+
Scheuten weder Wind noch Wetter: Die 15 Schüler mit ihrem Kursleiter Peter Schmidt überquerten die Alpen in 13 Tagen. tb-foto

Präsentation am 18. November

Schüler überqueren in 13 Tagen die Alpen

St. Ottilien – Wie schon der karthagische Feldherr Hannibal im Jahr 218 vor Christus während seines Kampfes gegen das römische Reich haben nun auch 15 Schüler des Gymnasiums St. Ottilien die Alpen überquert – allerdings ohne Elefanten.

Mit der Planung der abenteuerlichen Tour begannen die Gymnasiasten bereits über ein Jahr im Voraus. Betreut wurden die Schüler von ihrem Kursleiter Peter Schmidt. Der Startpunkt der Route über die Alpen lag in der Gemeinde Scharnitz in Österreich. Von dort, so berichtet Tour-Teilnehmerin Fidelis Unger, sei man die 13 Tage andauernde Wanderung „jeden Meter bis nach Canazei als Team gegangen“. Die einzigen Habseligkeiten, die die Gymnasiasten laut Unger mitnehmen durften, mussten in einen Rucksack passen. Die Rucksäcke waren im Durchschnitt etwa zehn Kilogramm schwer.

20 Kilometer lange Tagesmärsche mit einem Höhenunterschied von mehr als 1000 Metern waren keine Seltenheit. Trotz der körperlichen Anstrengungen seien der Sinn und die Machbarkeit dieses Unterfangen niemals angezweifelt worden. Nicht zuletzt hätten gemütliche Hüttenabende und die beeindruckenden Ausblicke auf die Alpen die Gruppe für ihr Durchhaltevermögen entschädigt. Die Schüler legten somit eine Strecke von mehr als 200 Kilometern zurück.

Die mutigen Alpenüberquerer laden am Freitag, 18. November, alle Interessierten zu einer Präsentation im Festsaal in St. Ottilien ein. Die Präsentation der abenteuerlichen Tour beginnt um 19.30 Uhr.

mid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

460 Kilometer zum Autoklau angereist
Diebe haben am Mittwoch in Koblenz Fahrzeugschlüssel gestohlen, sind dann 460 Kilometer weit bis in den Landkreis Fürstenfeldbruck gefahren und haben dort das …
460 Kilometer zum Autoklau angereist
Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Regensburg - Die junge Studentin Malina Klaar aus dem Raum Fürstenfeldbruck wird seit Sonntag, 19. März, in Regensburg vermisst. Wir berichten im News-Ticker von der …
Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Jetzt geht’s den Krähen an die Eier
Die nächste Runde im Kampf gegen die Saatkrähen-Plage am Schopflachwäldchen ist eingeläutet: Die Stadt Puchheim hat Eier in den Nestern durch Gips-Imitate ersetzt. Jetzt …
Jetzt geht’s den Krähen an die Eier
Sportverein mit nassem Platz sitzt finanziell auf dem Trockenen
 Der Haushalt für 2017 steht. Doch schon jetzt ist ein eingeplanter Posten wieder fraglich: Mit knapper Mehrheit lehnte der Gemeinderat vorerst einen Zuschuss von 80 000 …
Sportverein mit nassem Platz sitzt finanziell auf dem Trockenen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare