Einheit durch Vielfältigkeit

Stadtrallye soll Brücken schlagen

Puchheim - Hier ist der Weg das Ziel: Die evangelische Jugend der Auferstehungskirche organisiert eine Rallye durch die Stadt. Dabei sollen sich Puchheimer und Flüchtlinge kennenlernen und gemeinsam Spaß haben.

„Die Jugendlichen wollten nicht nur für, sondern auch mit den Flüchtlingen etwas machen. Und am besten kommt man doch zusammen, wenn man gemeinsam etwas unternimmt“, erklärt Sozialpädagoge Frank Lehmann von der evangelischen Auferstehungsgemeinde. Die Rallye soll Puchheimern und Flüchtlingen dabei die Möglichkeit bieten, ohne Berührungsängste ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen.

Denn wie die Vorsitzende des Jugendausschusses der Auferstehungsgemeinde, Christiana Bukalo, erklärt, würden sich gerade viele junge Menschen gerne in der Flüchtlingshilfe engagieren, ohne sich fest für einen Helferkreis verpflichten zu wollen.

Das Konzept trägt Früchte: 27 Helfer werden laut Bukalo am Samstag, 12. März, die Stationen betreuen. Sie seien nicht nur von der evangelischen Jugend, sondern von der katholischen Pfarrgemeinde oder kämen vom Puchheimer Gymnasium. „Das zeigt, wie groß die Bereitschaft ist, zu helfen“, so Bukalo. Die Rallye soll hier Brücken schlagen: Unter dem Motto „Unity by Diversity – Einheit durch Vielfältigkeit“ sollen die Teilnehmer zusammen interessante Orte in der Stadt anlaufen.

Wie Lehmann erklärt, würden die Flüchtlinge oft nur ein paar Stellen von Puchheim kennen, etwa den Bahnhof oder ein paar Geschäfte. Bei der Rallye sollen sie deshalb mehr vom Ort sehen, zum Beispiel die Standorte der Schulen, der Sportvereine oder Buchhandlungen. An einigen Stationen warten Spiele auf die Teilnehmer, an denen sie Punkte für die Rallye sammeln können, während sie sich auf einer festen Route bewegen. Beim Schokolädchen können die Gruppen Schokolade herstellen, andernorts müssen sie ein Puzzle zusammensetzen oder sich im Dreibeinlauf üben.

„Es soll einfach etwas Lustiges sein“, sagt Lehmann. An den Stationen sollten alle Teilnehmer Gefallen finden, denn die Rallye sei für Mitspieler jeden Alters geeignet, auch für Familien. Nach der Aktion gibt es für alle Teilnehmer Gulaschsuppe am Lagerfeuer. Außerdem spielt die Dachauer Band „Kandinsky“.

Die Rallye durch Puchheim startet am 12. März um 11 Uhr an der evangelischen Auferstehungskirche in der Allinger Straße 24 und dauert bis 17 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis Sonntag, 6. März, per E-Mail an ej-stadtrallye@gmx.de möglich. (mmh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Zwischen Überacker und Einsbach hat sich ein schwerer Unfall ereignet: Der Sturm fegte einen Lastwagen von der Straße. Der Fahrer wurde eingeklemmt und lebensgefährlich …
Unfall bei Überacker: Sturm fegt Laster von Straße - Fahrer in Lebensgefahr
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Der Glockenstuhl in der Grafrather Rassokirche ist völlig marode. Noch ist nicht klar, ob er saniert werden kann, oder ob er neu gebaut werden muss. Bis das entschieden …
Schock für Grafrather Pfarrverband: Glockenstuhl völlig marode
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Die Schilder am Olchinger Golfplatz stoßen der SPD-Fraktion im Stadtrat sauer auf. Der Tonfall sei zu scharf, Spaziergänger führe das völlig in die Irre. Der Golfclub …
Lebensgefahr durch fliegende Bälle: Golfclub entschärft Schilder
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab
In Alling wird es keine Sicherheitswacht geben. Einstimmig verwarf der Gemeinderat diese von Vize-Bürgermeister Johann Schröder (CSU) in die Diskussion gebrachte Idee.
Allinger Gemeinderat lehnt Sicherheitswacht ab

Kommentare