+
OB Klaus Pleil hat 2015 einen schweren Herzinfarkt erlitten. Seitdem ist er im Krankenstand. Hier sieht man ihn beim Neujahrsempfang der Stadt 2016 - es war einer seiner wenigen öffentlichen Auftritte seit der Krankheit.

Entscheidung ist gefallen

Stadtrat entlässt OB Klaus Pleil aus dem Dienst

  • schließen

Fürstenfeldbruck - Einstimmig hat der Brucker Stadtrat am Montagabend in einer kurzen Sitzung entschieden, dass OB Klaus Pleil (BBV) aus dem Amt entlassen werden soll.

Zuvor hatte ein Amtsarzt festgestellt, dass der 53-Jährige, der 2015 einen Herzinfarkt erlitten hatte und seitdem im Krankenstand ist, dauerhaft dienstunfähig ist. Pleil hat nun einen Monat Zeit, Widerspruch gegen den Beschluss zu erheben. Beobachter gehen allerdings davon aus, dass er von diesem Recht keinen Gebrauch machen wird. 

Dann würde er am 30. April aus dem Dienst entlassen. Den möglichen Termin für eine Neuwahl legte der Stadtrat einstimmig auf 7. Mai fest. Das Datum muss die Kommunalaufsicht allerdings erst bestätigen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein leuchtendes Meer aus Luzienhäuserln
Lebendiges Brauchtum: Am Mittwochabend haben Brucker Kinder ihre Luzienhäuser auf der Amper schwimmen lassen.
Ein leuchtendes Meer aus Luzienhäuserln
Jori aus Fürstenfeldbruck
Janine Zuflücht und Hendrik Mehlhorn aus Fürstenfeldbruck freuen sich über ihr viertes Kind. Wieder wurde es ein Junge: Jori kam mit einem Geburtsgewicht von 3700 Gramm …
Jori aus Fürstenfeldbruck
Gemeindekasse ist gut gefüllt
Um die Finanzen der Gemeinde Kottgeisering ist es gut bestellt. Kämmerin Kerstin Heldeisen berichtete in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates von einer „erfreulichen …
Gemeindekasse ist gut gefüllt
Jahnstraße: Parken bleibt verboten
Das Halteverbot in der Althegnenberger Jahnstraße bleibt bestehen – so lange es dort einen Gehweg gibt. Die von Anwohnern geforderte Tempo-30-Zone lässt dagegen auf sich …
Jahnstraße: Parken bleibt verboten

Kommentare