Die Nachfolge ist geregelt: Enno Steffens (M.) löst Karl Heinz Schönenborn (l.) als Geschäftsführer der Stadtwerke ab. OB Sepp Kellerer stellte in jetzt vor. foto: zeilinger

Stadtwerke bekommen im Sommer neuen Chef

Fürstenfeldbruck - Das Geheimnis ist gelüftet: Enno Steffens tritt im Frühsommer die Nachfolge des scheidenden Stadtwerke-Geschäftsführers Karl Heinz Schönenborn.

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hat sich aus über 100 Bewerbern für Steffens entschieden. „Er weiß, dass sich die Stadtwerke im Bereich der regenerativen Energien einen Namen gemacht haben“, sagte OB Sepp Kellerer (CSU) bei der Vorstellung. Der Herausforderung will sich der gebürtige Bremer stellen. „Ich freue mich, dieses Jahr schon mit gestalten zu können.“

Enno Steffens hat Bauingenieurswesen mit dem Schwerpunkt Siedlungs- und Wasserwirtschaft studiert. Berufsbegleitetend legte er noch ein BWL-Studium drauf. Seit elf Jahren ist er in der kommunalen Versorgungsbranche und arbeitete bei der EVO AG Offenbach. Vor vier Jahren wurde er Geschäftsführer des Regionalwerks Bodensee in Tettnang.

Zu den Brucker Stadtwerken ziehen ihn nun neue Herausforderungen. Neben Strom und Gas kommen mit Wasser und der Energieerzeugung weiter Aufgabenfelder hinzu. Statt für 40 ist er nun für 150 Mitarbeiter verantwortlich. „Ich freue mich auf meine Mannschaft.“ Steffens betont, dass ihm Teamarbeit wichtig sei. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 82 Millionen Euro und rund 43 000 Vertragskunden wolle er zukunftsträchtig, aber auch traditionsreich führen. „Wir wollen als Gewinner aus der Energiewende hervorgehen.“ Er wolle vor Ort einen Beitrag leisten und Arbeitsplätze schaffen. (imu)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Stadtmarketing punktet mit Erfolgen
Vor sechs Jahren ist Professor Joachim Vossen mit seinem Institut für Stadt- und Regionalmanagement (IRS) beauftragt worden, ein Stadtmarketing zu entwickeln und …
Stadtmarketing punktet mit Erfolgen
Feuerwehrhaus kommt auf dem Prüfstand
Das Feuerwehrhaus in Gröbenzell ist in die Jahre gekommen. Es entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen. Das ist bekannt. Nun soll Geld in die Hand genommen …
Feuerwehrhaus kommt auf dem Prüfstand
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck

Kommentare