Weg für Stadtwerke-Umzug geebnet

Fürstenfeldbruck - An der Cerveteristraße entsteht ein eingeschränktes Gewerbegebiet. Damit ist der Weg frei für die Verlagerung der Stadtwerke in den Westen.

BBV, GUL und FDP stimmten dagegen, aus unterschiedlichen Gründen. Die Grünen favorisieren die verworfene Variante, Räume anzumieten. „Das wäre die schnellste Lösung“, sagte Christian Stangl. Die FDP sorgt sich um das jetztige Stadtwerke-Areal an der Bullachstraße. Dieses soll mit der IGEWO, die die Fläche im Westen besitzt, getauscht werden. „Da wird eine typische Bauträgerlösung kommen“, warnte Klaus Wollenberg. Stadtbaumeister Martin Kornacher entgegnete, man könne dem Bauträger Vorgaben machen. Er will einen Wettbewerb zur Gestaltung des Aumühlen-Geländes ausloben.

Die BBV ist gegen den Grundstückstausch. „Genauso wie 3000 Bürger, die mit ihrer Unterschrift diese Sache unterstützen“, sagte Hardy Baumann. Man plane im Westen ein Solitär-Gewerbegebiet. „Was passiert mit den restlichen 18 000 Quadratmetern?“ Diese wollen die Stadtwerke zur Refinanzierung wieder veräußern. „Da entsteht kein wildes Gewerbegebiet mit Schrotthallen“, beruhigte ihn Kornacher.

Baumann beantragte erfolglos, neue Optionen am frei werdenden Fliegerhorst zu prüfen: die Sternbauten am Rand zur B 2 und B 471. Unterstützung erhielt er von Wollenberg. Die Stadt vergebe sich nichts, das noch einmal zu prüfen - auch um den Frieden in der Stadt willen. (imu)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pendler fordern: Wir wollen unseren Bus wieder haben
Der Fahrplanwechsel des MVV am 15. Dezember bringt für viele Menschen in Germering eine unschöne Überraschung mit sich: Der Verbund streicht die Linie 907. Sie hat die …
Pendler fordern: Wir wollen unseren Bus wieder haben
Kombination aus Christkindlmarkt und Musik-Festival
 An diesem Freitag (6. Dezember) startet wieder die Türkenfelder Bergweihnacht, die traditionell am zweiten und dritten Adventswochenende am Steingassenberg stattfindet.
Kombination aus Christkindlmarkt und Musik-Festival
30 Jahre Christkindlmarkt Mammendorf - es ist wieder soweit
Der Christkindlmarkt in Mammendorf feiert dieses Wochenende sein 30-jähriges Bestehen. Er hat eine bewegte Geschichte hinter sich: eine Erweiterung, eine Zusammenlegung …
30 Jahre Christkindlmarkt Mammendorf - es ist wieder soweit
Frauen wollen ihren Politikstil in Grafrath weiter fortführen 
Zum zweiten Mal soll in den Grafrather Gemeinderat Frauenpower einziehen. Die zur Kommunalwahl 2014 gegründete Frauenliste Grafrath (FLG) schickt 2020 wieder 16 …
Frauen wollen ihren Politikstil in Grafrath weiter fortführen 

Kommentare