Aus demokratischer Überzeugung

FDP stellt eigenen Bürgermeisterkandidaten

Eichenau- Der FDP-Ortsverband macht aus der Bürgermeisterwahl einen Dreikampf. Erstmals seit 24 Jahren stellen die Liberalen wieder einen eigenen Kandidaten in der Starzelbachgemeinde auf. Wer antritt, entscheiden die Mitglieder.

Der FDP-Ortsverband hat es sich bei der Frage, ob man einen Kandidaten ins Rennen schickt, nicht leicht gemacht, wie der Ortsvorsitzende Peter Münster betont. Ein knappes Vierteljahr sei man in sich gegangen. Nun wollen sich die Liberalen am 19. Juni den Wählern in der Gemeinde stellen. Bei ihrer Kandidatenkür am heutigen Dienstagabend lässt die FDP – im Gegensatz zu CSU und SPD – sogar ihren eigenen Mitgliedern noch die Wahl. Mit Münster und Kreisrat Ulrich Bode stehen zwei Bewerber bereit.

Münster selbst hält seit 1990 im Gemeinderat die Fahne der FDP hoch und ist dort seitdem anerkanntes Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss. Auch als Verkehrsreferent war Münster bereits tätig. Während der 50-Jährige erstmals an einer Kandidatenkür teilnimmt, kennt der vier Jahre ältere Bode dieses Gefühl als FDP-Landratskandidat von 2014 bereits. Im Kreistag ist er seit 2002 vertreten und dort als Referent für den Bereich IT und Medien zuständig.

„Demokratie lebt von Auswahlmöglichkeit. Ansonsten ist es keine mehr“, erklärt Münster die Beweggründe, warum die Handvoll FDP-Mitglieder in Eichenau den Kampf gegen die scheinbar übermächtigen Bewerber von CSU und SPD aufnehmen will. Er sieht für die FDP im ersten Wahlgang ein Potenzial von knapp zehn Prozent. Eine Stichwahl sei das erste Ziel. (hk)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare