Straßenausbau: FW wollen Satzung kippen

Alling - Die Freien Wähler (FW) wollen noch einmal versuchen, die Straßenausbau-Beitragssatzung der Gemeinde zu kippen.

Ein entsprechender Antrag soll nach dem Willen der Fraktion in der nächsten Gemeinderatssitzung behandelt werden. Außerdem wollen die FW erreichen, dass die bereits beschlossene Kostenumlegung für den Umbau der Griesstraße West, der ersten Maßnahme im umfangreichen Ausbauprogramm, rückgängig gemacht wird.

FW-Fraktionschef Hans Friedl führt in der Begründung an, dass Allings gesamtes Straßennetz - vor allem wegen der notwendigen zeitgemäßen Entwässerung - in den nächsten Jahren saniert werden muss. Für alle Grundeigner entstünden nach dem bisherigen Modell „riesige, nicht absehbare Kosten“.

Mehr in der Wochenend-Druckausgabe. (op)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Manfred Piringer, 55, aus Olching hat sich ins Weihnachtsfest verliebt. Jedes Jahr beleuchtet er sein Haus und denkt sich ein Musical mit Schneemann und Christkind aus. …
Diese Weihnachtsgeschichte hat kein Happy End: „Mir wird das Herz aus dem Leib gerissen“
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Das Gleis war nur einen Kilometer lang. Doch für Geltendorf hätte es direkt in die Katastrophe führen können.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das Versteck der Munitionszüge
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an
 Die Gemeinde sagt Stopp: In Maisach werden keine weiteren Flüchtlinge untergebracht, die Zahl der Plätze wird durch Auflösung einer Unterkunft sogar reduziert.
Maisach mahnt gerechtere Verteilung der Flüchtlinge an
Sie wollen mitreden und die Stadt gestalten
Der neue Teilhabebeirat hat seine Arbeit aufgenommen und einen Vorsitzenden gewählt. Ziele und Vorgehen müssen aber noch feinjustiert werden.
Sie wollen mitreden und die Stadt gestalten

Kommentare