Streit um Autohandel: Lösung zeichnet sich ab

Mammendorf - Ein Kfz-Handel in der Bahnhof-Straße sorgt seit über sechst Jahren für Streitigkeiten zwischen Gemeinde, Nachbarn und Betreiber. Grund: Er hat keine Baugenehmigung.

Zudem werden die Autos teilweise auf der Straße abgestellt. Nun zeichnet sich eine Lösung ab.

Im Juni 2007 hatte das Landratsamt die Nutzung untersagt, weil der Betrieb in einem allgemeinen Wohngebiet liegt und als typischerweise störender Gewerbebetrieb dort nicht zulässig ist. Der Grundeigentümer hatte dagegen Klage eingereicht. Das zuständige Verwaltungsgericht sah im September 2011 den Betrieb als eher a-typisch an und hatte daraufhin angeregt, ein Verfahren zur Nutzungsänderung einzuleiten.

Der Eigentümer beantragte jetzt im nördlichen Gebäude die Nutzungsänderung einer Produktionsstätte in einen Kfz-Handel sowie von Betriebsräumen im Obergeschoss in zwei Wohnungen. Zudem hat der Eigentümer eine Verpflichtungserklärung des Kfz-Handels-Betreibers vorgelegt. Darin sichert der Betreiber zu, keine Fahrzeuge mehr an der Bahnofstraße abzustellen. Eine solche Verpflichtung sei aber rechtlich fragwürdig, hatte die Verwaltung festgestellt. Denn das Parken auf öffentlichen Straßen sei grundsätzlich erlaubt.

Der Grundstückseigentümer war bei der Sitzung des Gemeinderates anwesend und bekam eine Rederecht eingeräumt. Er versicherte, dass er eine vernünftige Lösung anstrebe. „Unser Mieter bewirtschaftet das Objekt gut, es gibt keine Emissionen und die Nachbarn sind einverstanden.“ Gemeinderat Benjamin Miskowitsch (CSU) konnte berichten, dass er aus Gesprächen mit den betroffenen Anwohnern wisse, dass diese keine Einwände gegen den Betrieb hätten, nur einer habe nicht zugestimmt. Auch Stella Matheis (BGM) findet, dass das Gewerbe an dieser Stelle nicht auffällt. Dem Eigentümer wurde geraten, eine Duldung für den KFZ-Handel zu beantragen und getrennt davon eine Nutzungsänderung für die beiden Wohnungen. Zudem soll er das Grundstück entlang der Straße mit einheimischen Hölzern einfrieden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahnwitziges Porsche-Manöver auf neuer A94: 26-Jähriger rast mit Luxus-Karosse in Erdwall
Ein 26-jähriger Porsche-Fahrer ist am Mittwochnachmittag mit seinem Porsche von der Fahrbahn abgekommen. Ein anderer Porsche-Fahrer hatte ihn abgedrängt und geschnitten.
Wahnwitziges Porsche-Manöver auf neuer A94: 26-Jähriger rast mit Luxus-Karosse in Erdwall
Großeinsatz auf B23: Mann fährt frontal gegen Baum und stirbt in Wrack
Gegen 10 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall bei Unterammergau auf der B23. Ein Mann aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck fuhr mit hoher Geschwindigkeit gegen einen …
Großeinsatz auf B23: Mann fährt frontal gegen Baum und stirbt in Wrack
Hindafing: Olching wieder Schauplatz für TV-Serie
Der Countdown läuft: In wenigen Tagen wird die zweite Staffel der BR-Serie „Hindafing“ ausgestrahlt. Eine der Film-Kulissen ist das Olchinger Rathaus, das perfekt in die …
Hindafing: Olching wieder Schauplatz für TV-Serie
Moorenweiser Burschen sind Paten für Verein aus Merching
Die Moorenweiser Burschen sind Paten für den Burschenverein Merching (Kreis Aichach-Friedberg), der nächstes Jahr sein 110-jähriges Bestehen feiert.
Moorenweiser Burschen sind Paten für Verein aus Merching

Kommentare