Streit um Zentrumsentwicklung

  • schließen

Germering – Der Wettbewerb zur Zentrumsentwicklung sorgt weiter für Ärger im Stadtrat. Die Grünen weigerten sich jetzt, den Bericht von Stadtbaumeister Jürgen Thum zur Kenntnis zu nehmen, und stimmten gegen das vorgeschlagene weitere Vorgehen. 

Ausschlaggebend war einmal mehr, dass aus Sicht der Grünen bei der Auslobung zum Wettbewerb die Realisierung eines Hotels auf dem Platz vor der Stadtbibliothek als Bedingung vorgeben worden sei.

Der im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses beschlossene Masterplan ist dagegen nach Einschätzung von Hadi Roidl im Auslobungstext „kastriert worden“. Das wollten weder OB Andreas Haas noch Thum so im Raum stehen lassen. Haas erinnerte daran, dass die Forderung eines Hotels von einer großen Mehrheit beschlossen worden sei. Die Diskussion sei dabei zu jeder Zeit transparent gewesen, die Ideen seien ausführlichst diskutiert worden. Außerdem sei der Masterplan immer Gegenstand des Auslobungstextes gewesen.

Thum ging sogar noch etwas weiter: „Der Masterplan ist in nicht kastrierter Form Teil des Auslobungstextes, nämlich in seiner Gesamtheit.“ Das weitere Verfahren sieht Thum zufolge jetzt so aus: Im März wird mit den beiden Siegern des Wettbewerbs ein so genanntes Ausgabe-Colloquium veranstaltet. Dabei können beide Architekturbüros ihre Entwürfe dem Preisgericht zu erläutern.

Nach diesem Colloquium haben die Planer vier Wochen Zeit, ihre Vorstellungen zu überarbeiten. Anschließend wird das Preisgericht erneut zusammentreten und dem Stadtrat eine Empfehlung geben. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
 In Zeiten sozialer Medien gibt es ungewöhnliche Wege zur OB-Kandidatur. Thomas Lutzeier ist ein Beispiel dafür: Die Wählergruppe „Mehr für Bruck“ – extra für die …
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren
Der Faschingszug in Olching mag zwar der größte in der Region sein. Doch der Gaudiwurm in Gernlinden hat sechs Jahre mehr auf den Buckel. Damit zählt der Zug zu den …
Gernlindner Gaudiwurm rollt seit 70 Jahren
Zukunft der Städtepartner gesichert
Der Deutsch-Französische Verein blickt in eine sichere Zukunft. Wie schon im Vorfeld erwartet, trat zwar die bisher amtierende Vorstandschaft aus Altersgründen nicht …
Zukunft der Städtepartner gesichert
Neuer Bauernobmann setzt auf Information
Georg Huber aus Puchheim ist der neue Kreisobmann der Landwirte. Er ist 42 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. Bereits seit 2001 ist er Obmann in seinem …
Neuer Bauernobmann setzt auf Information

Kommentare