Die Mädels-WG staunte nicht schlecht

Germeringer landet sturzbetrunken im falschen Haus

Überraschenden Besuch haben am Samstagmorgen eine 24-jährige Germeringern und ihre Mitbewohnerin bekommen. Kurz nach Mitternacht klingelte bei ihnen ein fremder Mann an der Tür.

Germering - Als die Frauen die Tür öffneten, betrat der 29-Jährige wie selbstverständlich die Wohnung. Anschließend ging er wieder. 

Die irritierten Bewohnerinnen riefen die Polizei. Die Beamten trafen den stark alkoholisierten Eindringling dann tatsächlich noch vor dem Haus. 

Dort klärte sich die Situation dann auf: Der Mann hatte sich schlichtweg in seinem Rausch in der Haustür geirrt. Er hatte angenommen, er sei in der Wohnung der Frauen zu Hause. Dabei lebt er eigentlich ein Haus weiter. Die Beamten geleiteten den überraschenden Besucher daraufhin zu seiner eigenen Wohnung.

vu

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Qual der Wahl geht wieder los
Das geht ja schon gut los und macht die Qual der Wahl noch aufregender. Nach nicht einmal ganz dreimonatiger Pause wählen die Fußballfans unter den Tagblatt-Lesern jetzt …
Die Qual der Wahl geht wieder los
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine

Kommentare