Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte

Zugunglück im Hauptbahnhof von Salzburg - viele Verletzte

Supermarkt will nach Hattenhofen

Supermarkt will nach Hattenhofen

Hattenhofen - Mit einer interessanten Anfrage beschäftigt sich der Gemeinderat Hattenhofen in seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag, 15. November, ab 19.30 Uhr: Könnte sich eventuell ein Supermarkt im Ort ansiedeln? Die Gemeinde hat nämlich eine Anfrage von einem Investor zu diesem Thema erhalten, das Thema steht nun das erste Mal auf der öffentlichen Tagesordnung.

Bisher gibt es in einer der kleinsten Gemeinden im Landkreis nur eine Metzgerei, Konditorei und zwei Gastwirtschaften. Die jeweils benachbarten Ortschaften Althegnenberg und Mammendorf, beide ebenfalls an der B 2 gelegen, haben dagegen im Ortsgebiet einen oder sogar mehrere Supermärkte. In Althegnenberg gibt es einen Netto-, in Mammendorf einen Rewe- und einen Aldi-Markt.

Bürgermeister Franz Robeller (UWG Haspelmoor) will zu der Anfrage erst im Gemeinderat mehr sagen. Er will die Thematik dann aber auch den Hattenhofenern vorstellen, und zwar in der Bürgerversammlung, die nur zwei Tage nach der Gemeinderatssitzung stattfindet: am Donnerstag, 17. November. Beginn ist um 19.30 Uhr, im Sportheim Haspelmoor. (fd)

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck soll zweiten Saal erhalten
Das Lichtspielhaus soll bald wieder so aussehen, wie es einst gebaut wurde. Dafür wird es demnächst für drei Monate schließen. Doch die Pläne des Betreibers reichen noch …
Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck soll zweiten Saal erhalten
Diebe stehlen mehrere hochwertige Autos: 280 000 Euro Schaden
Diebe haben in den vergangenen Tagen fünf hochwertige Pkw im Gesamtwert von rund 280000 Euro im Landkreis Fürstenfeldbruck gestohlen.
Diebe stehlen mehrere hochwertige Autos: 280 000 Euro Schaden
Zwei Baugebiete in Jesenwang – und eine Funkantenne
 Infos zu Baugebieten, Mobilfunk und Straßenbau hatte Bürgermeister Erwin Fraunhofer (CSU) für die rund 100 erschienenen Jesenwanger bei der Bürgerversammlung im …
Zwei Baugebiete in Jesenwang – und eine Funkantenne
Förderverein Furthmühle unter neuer Führung
Korinna Konietschke (45) aus Egenhofen ist neue Vorsitzende des Fördervereins der Furthmühle. In der Jahresversammlung wurde die Diplom-Betriebswirtin als Nachfolgerin …
Förderverein Furthmühle unter neuer Führung

Kommentare