Supermarkt will nach Hattenhofen

Supermarkt will nach Hattenhofen

Hattenhofen - Mit einer interessanten Anfrage beschäftigt sich der Gemeinderat Hattenhofen in seiner nächsten Sitzung am kommenden Dienstag, 15. November, ab 19.30 Uhr: Könnte sich eventuell ein Supermarkt im Ort ansiedeln? Die Gemeinde hat nämlich eine Anfrage von einem Investor zu diesem Thema erhalten, das Thema steht nun das erste Mal auf der öffentlichen Tagesordnung.

Bisher gibt es in einer der kleinsten Gemeinden im Landkreis nur eine Metzgerei, Konditorei und zwei Gastwirtschaften. Die jeweils benachbarten Ortschaften Althegnenberg und Mammendorf, beide ebenfalls an der B 2 gelegen, haben dagegen im Ortsgebiet einen oder sogar mehrere Supermärkte. In Althegnenberg gibt es einen Netto-, in Mammendorf einen Rewe- und einen Aldi-Markt.

Bürgermeister Franz Robeller (UWG Haspelmoor) will zu der Anfrage erst im Gemeinderat mehr sagen. Er will die Thematik dann aber auch den Hattenhofenern vorstellen, und zwar in der Bürgerversammlung, die nur zwei Tage nach der Gemeinderatssitzung stattfindet: am Donnerstag, 17. November. Beginn ist um 19.30 Uhr, im Sportheim Haspelmoor. (fd)

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem iPhone

So aktivieren Sie Push-Nachrichten der Merkur.de-App auf dem Android

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beim Parken: Mann spuckt auf Auto
Weil der Autofahrer vor ihm offenbar nicht schnell genug einparkte, machte ein Mann seinem Ärger Luft: Er bespuckte die Scheibe des Beifahrerfensters.
Beim Parken: Mann spuckt auf Auto
Schnee und Glätte verursachen Unfälle
Der Schneefall hat im Landkreis Fürstenfeldbruck am Wochenende für Unfälle gesorgt. Die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun.
Schnee und Glätte verursachen Unfälle
Bunsenbrenner löst Feuer in der Geiselbullacher Müllverbrennungsanlage aus
In der Müllverbrennungsanlage Geiselbullach ist bei Reparaturarbeiten ein Feuer ausgebrochen. Mitarbeiter entdeckten den Brand auf dem Dach zufällig.
Bunsenbrenner löst Feuer in der Geiselbullacher Müllverbrennungsanlage aus
20-Jähriger setzt Auto gegen Wand und lässt es stehen
Nachdem er sein Auto in Germering gegen eine Wand gefahren hatte, hat ein 20-Jähriger den Wagen dort stehen lassen. Er lief stattdessen einfach nach Hause.
20-Jähriger setzt Auto gegen Wand und lässt es stehen

Kommentare