Claus Guttenthaler, Dirk Flechsig, Peter Münster und Martin Eberl (v.l.)

Podiumsdiskussion in der eichenauer Friesenhalle

Tagblatt bringt alle Bürgermeisterkandidaten an einen Tisch

Eichenau – Vier Kandidaten wollen den langjährigen Bürgermeister Hubert Jung beerben und noch heuer dessen Amtszimmer im Eichenauer Rathaus beziehen. Doch wer genau sind diese Bewerber? Für welche Politik, für welchen Amtsstil stehen sie? Antworten auf diese Fragen gibt es bei der Podiumsdiskussion, die das Tagblatt am heutigen Donnerstag, 9. Juni, organisiert.

Die Heimatzeitung hat das Bewerber-Quartett um 19.30 Uhr ins Bürgerzentrum Friesenhalle, Hauptstraße 60, eingeladen, damit es den Eichenauern Rede und Antwort stehen kann. Einlass: 18.30 Uhr.

Seit 1998 hat Hubert Jung die Geschäfte im Rathaus der Starzelbachgemeinde geführt. Nach drei Amtsperioden verzichtet der Bürgermeister auf eine Wiederwahl. Über seinen Nachfolger entscheiden die stimmberechtigten Bürger am Sonntag, 19. Juni. Mit Martin Eberl (SPD), Dirk Flechsig (CSU), Claus Guttenthaler (Freie Wähler) und Peter Münster (FDP) stehen vier Kandidaten bereit. Sie alle präsentieren sich heute Abend im Rahmen der Tagblatt-Podiumsdiskussion.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der Bewerber haben die Bürger die Möglichkeit, die Politiker zu kommunalen Themen wie Ortsentwicklung, Verkehr, Kinderbetreuung und Schulpolitik, Umwelt- und Energiepolitik, Finanzen sowie Politik für Senioren und Integrationspolitik zu befragen. Die Kandidaten werden zu ortspolitischen Dauerbrennern wie dem Kampf gegen die Olchinger Südwestumgehung ebenso Stellung nehmen wie zu aktuellen Fragen, etwa: Wie soll das Gelände nach dem Wegzug des Aldi-Logistikzentrums genutzt werden?

Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Tagblatt- Redakteur Stefan Weinzierl. Wer während der Diskussionsrunde Hunger und Durst bekommt, kann sich auf die Bewirtung durch den Wirt der Bürgerstuben verlassen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.  (sw)

Auch interessant

<center>Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern</center>

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern

Die 100 schönsten Familien-Erlebnisse in Bayern
<center>Teddybär mit Dirndl</center>

Teddybär mit Dirndl

Teddybär mit Dirndl
<center>Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)</center>

Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)

Geschenkset 1: Haselnussöl, Traubenkernöl, Walnussöl (je 0,1l)
<center>Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband</center>

Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband

Asterix auf münchnerisch - Der große Mundart-Sammelband

Meistgelesene Artikel

Marktsonntag: Lkw sollen Brucks Innenstadt sichern
Die Stadt Fürstenfeldbruck rüstet auf: Der Marktsonntag am 30. April soll unter anderem  mit quer stehenden Lastwagen und mit Blumenkübeln gesichert werden.
Marktsonntag: Lkw sollen Brucks Innenstadt sichern
Wieder Kultur im Linsenmann-Saal
Der Saal im ersten Stock des Türkenfelder Linsenmannhauses hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Zuerst wurde er für Kulturveranstaltungen genutzt, dann war er …
Wieder Kultur im Linsenmann-Saal
Kreative Begegnungen im und vor dem Rathaus
Die aus Südafrika stammende Germeringer Künstlerin Constanze Wagner hat in ihrem Heimatort zahlreiche künstlerische Fußabdrücke hinterlassen. Zwei ihrer Werke stehen an …
Kreative Begegnungen im und vor dem Rathaus
Der Stadt gehen zehn Millionen Euro ab
Die Stadt muss mit einem unerwarteten Einbruch bei der Gewerbesteuer zurechtkommen. Kämmerer René Mroncz rechnet mit einem Minus von fast zehn Millionen Euro.
Der Stadt gehen zehn Millionen Euro ab

Kommentare