+
Alternative zu Kitas: In Puchheim haben sich drei Tagesmütter zusammengeschlossen. Sie wollen eine Groß-Tagespflege ins Leben rufen. Es wäre die erste in der Stadt. 

Gross-Tagespflege in Puchheim

Tagesmütter tun sich zusammen

In Puchheim soll eine privat geführte Groß-Tagespflegestelle für kleine Kinder entstehen. Für dieses Vorhaben ebnete jetzt der Stadtrat den Weg. Er erhöhte den offiziellen Bedarf an solchen Plätzen um zehn Stück auf 35.

Puchheim – Damit haben die drei Mütter, die sich für dieses Betreuungsmodell zusammentun wollen, erst einmal freie Hand, um weitere Genehmigungen einzuholen.

Anders als die familie

nähnliche Tagespflege, wo bis zu fünf Kinder im Alter von bis zu drei Jahren von einem Erwachsenen – in der Regel einer Frau und Mutter – zuhause betreut werden, haben die Groß-Pflegestellen für bis zu zehn Kinder und in angemieteten Räumen Ähnlichkeit mit einer Krippe. Um an öffentliche Fördergelder zu kommen, braucht mindestens eine der Aushilfsmütter eine (sozial)pädagogische Ausbildung. Das Kreisjugendsamt erteilt die Erlaubnis und ist auch für die finanzielle Abwicklung zuständig.

Derzeit gilt ein Pflege-Grundbetrag von 732 Euro pro Kind für eine 40-stündige Betreuung in der Woche. Einen Teil zahlen die Eltern, den ungedeckten Rest übernimmt die Kommune.

Wie Hauptamtsleiter Jens Tönjes im Stadtrat erläuterte, kostet ein Krippenplatz die Stadt aber vier Mal so viel wie ein Pflegeplatz, dazu kommen in der Regel noch Betriebskosten. Mithin sei die Tagespflege auch eine günstige Alternative, wenngleich nicht mit dem gleichen pädagogischen Anspruch wie die Krippe. Außerdem gibt es bereits wieder Wartelisten für die Kleinkind-Einrichtungen in der Stadt, wenn auch nur für die jeweilige Lieblingskrippe.

Die alternative Betreuung biete nicht nur der Stadt Vorteile, meinte Sonja Strobl-Viehhauser (CSU). Familien könnten auch mal nur für ein paar Stunden einen Platz buchen oder unter dem Jahr mit der Betreuung beginnen. Und angesichts der Personalnot in den regulären Kitas müsse eigentlich jede Tagesmutter willkommen sein.  (op)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Baum stürzt auf fahrendes Auto
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck zahlreiche Bäume zum Umstürzen gebracht. Bei Adelshofen fiel ein Stamm sogar auf ein fahrendes Auto.
Baum stürzt auf fahrendes Auto
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger

Kommentare