Gerichtsreport

Zu teuer: Türke besorgt sich keinen Pass

Fürstenfeldbruck – Weil er versäumt hatte, sich einen neuen Pass zu besorgen, landete ein Brucker vor dem Amtsgericht.

Die Sache ist kompliziert. Der 34-Jährige mit türkischen Wurzeln ist in Berlin geboren, hat aber keinen deutschen Ausweis. Somit unterliegt er dem Aufenthaltsgesetz. Warum er sich keinen neuen Pass ausstellen ließ? Das sei teuer und langwierig. „Da geht man ungern hin.“ Vor dem Konsulat gäbe es lange Schlangen. Sei man zum zuständigen Mitarbeiter vorgedrungen, stehe noch lange nicht fest, dass man bekomme, was man beantrage.

Zudem koste ein Pass rund 200 Euro. Und der ledige 34-Jährige, der vier Kinder von drei Müttern unterhalten muss, ist chronisch klamm. Der Richter war bereit, das Verfahren einzustellen, zumal dem Brucker wegen Drogenhandels bald ein viel dramatischerer Prozess ins Haus steht. Als der Angeklagte aber zugeben musste, dass er sich noch immer keinen Pass besorgt hatte, hatte sein Verteidiger Mühe, den Richter dazu zu bringen, seine Meinung nicht noch einmal zu ändern. Vor dem Drogenprozess muss der 34-Jährige sich jetzt in die Schlange stellen.  

sus

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
„Leben wir in einer postfaktischen Zeit?“ war die Frage, der sich die Podiumsmitglieder am Donnerstagabend im Cantina stellen mussten.
Fakten statt Fake News: Journalisten diskutieren
Shohao aus Maisach
Gaihong Wang und Yuzhi Li aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Shohao erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Die Hebamme notierte …
Shohao aus Maisach
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Die Serie von Anrufen falscher Polizeibeamten in der Region setzt sich fort. Insgesamt 21 telefonische Betrugsversuche dieser Art wurden der Kriminalpolizei …
Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus
Brucker machen ihre City schmucker
Verkehr und Abgase sind zwar nicht aus der Innenstadt zu bekommen. Trotzdem versucht zumindest Franz Höfelsauer alles, um „die Verweildauer in Brucks City angenehmer zu …
Brucker machen ihre City schmucker

Kommentare