+
Barbara Saatze vor einem ihrer Bilder.

Ausstellung in der Sparkasse Fürstenfeldbruck

Thema Flucht beschäftigt auch Kreative Ortler

Puchheim-Ort/Fürstenfeldbruck - Mit der eigenen Kunst verarbeiten, was einen beschäftigt: Das haben sich die Kreativen Ortler, kurz Kreos für ihre Ausstellung in der Brucker Sparkasse vorgenommen. Entstanden sind dabei spannende Eindrücke von schönen und unbequemen Lebensseiten.

Ein Wirrwarr aus grauen Linien, engmaschig und stachelig prägt der Drahtzaun Barbara Saatzes Bild. Eine Person rüttelt am Gitter, will zu den Menschen auf der anderen Seite, die trotz ihrer Nähe auf der Gegenseite nur undeutlich zu erkennen sind. Daneben eine weitere Fluchtszene: Rennende Menschen bahnen sich ihren Weg durch die Reihe von rot und gelb leuchtenden Sicherheitskräften, der Sand auf der Leinwand macht die Szene rau und steinig wie den Weg der Figuren.

Kaum verkennbar: Barbara Saatze beschäftigt die Situation der Flüchtlinge sehr. Die 73-Jährige ist seit der Gründung 1995 Mitglied bei den Kreativen Ortlern. Normalerweise malt die Gruppe themenbezogen zu einem Motto, unter dem die Ausstellung steht soll.

Für die neue Werkschau hat sich das Team kein Thema gegeben. Gemalt wird, was den Künstlern am Herzen liegt. Ausdruck findet das nicht nur in Gemälden, auch Skulpturen und Gedichte werden gezeigt. Auch hier ist das Flüchtlingsthema präsent, zum Beispiel in Luise Maiers Gedicht. „Ich werde nie die Flüchtlinge vergessen wie sie damals mit ihren ausgemergelten Pferden auf zerfallenen Holzleiterwagen unter Planen ankamen“, steht da neben einem Hinterglasbild von Karin von Bothmer. „Februar 1945 (Vertreibung)“ heißt es und zeigt ein Kind mit Bommelmütze an der Hand der Mutter auf der Flucht.

Daneben finden sich ganz andere Werke, die das Leben in seinen schönen Facetten zeigen. Zum Beispiel Inge Wölfingers Werke, die sich mit Bäumen beschäftigt hat. Oder Tilly Mertz’ „Symbolfrauen, die starke Damen zeigen. Eins haben alle Werke gemein: Was sie zeigen, hat für die Künstler Tiefgang.

Die Kreos-Ausstellung ist noch bis 10. Juni im Kundenzentrum der Sparkasse Fürstenfeldbruck, Hauptstraße 8, zu sehen. Die Geschäftszeiten sind täglich von 8 bis 12 Uhr, außerdem montags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr und dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 16 Uhr. (mmh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein ehrlicher Finder aus Afghanistan
Hut ab vor diesem Asylbewerber: Ohne lange zu überlegen, hat er eine am Brucker Bahnhof gefundene Brieftasche zu Fuß quer durch die Stadt zur Polizeiinspektion gebracht.
Ein ehrlicher Finder aus Afghanistan
Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
In fünf Abschnitten bis zum Jahr 2025 wird die Erneuerung von gut 15 Kilometern Rohrnetz in Alling abgewickelt. Das kostet insgesamt 8,3 Millionen Euro.
Allings Rohrnetz-Sanierung kostet 8,3 Millionen Euro
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Der Streit um die neuen Friedhofsgebühren in Emmering geht weiter: Der Gemeinderat konnte sich nicht einigen. Jetzt will der Bürgermeister die Kommunalaufsicht …
Streit um Emmeringer Friedhofsgebühren lebt auf
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt
Sollen Straßennamen mit Nazi-Hintergrund weg oder nicht? In Bruck zieht sich diese Debatte seit Jahren. Nun können dieBürger neue Namen vorschlagen.
Straßennamen: Jetzt werden Bürger befragt

Kommentare