+
Barbara Saatze vor einem ihrer Bilder.

Ausstellung in der Sparkasse Fürstenfeldbruck

Thema Flucht beschäftigt auch Kreative Ortler

Puchheim-Ort/Fürstenfeldbruck - Mit der eigenen Kunst verarbeiten, was einen beschäftigt: Das haben sich die Kreativen Ortler, kurz Kreos für ihre Ausstellung in der Brucker Sparkasse vorgenommen. Entstanden sind dabei spannende Eindrücke von schönen und unbequemen Lebensseiten.

Ein Wirrwarr aus grauen Linien, engmaschig und stachelig prägt der Drahtzaun Barbara Saatzes Bild. Eine Person rüttelt am Gitter, will zu den Menschen auf der anderen Seite, die trotz ihrer Nähe auf der Gegenseite nur undeutlich zu erkennen sind. Daneben eine weitere Fluchtszene: Rennende Menschen bahnen sich ihren Weg durch die Reihe von rot und gelb leuchtenden Sicherheitskräften, der Sand auf der Leinwand macht die Szene rau und steinig wie den Weg der Figuren.

Kaum verkennbar: Barbara Saatze beschäftigt die Situation der Flüchtlinge sehr. Die 73-Jährige ist seit der Gründung 1995 Mitglied bei den Kreativen Ortlern. Normalerweise malt die Gruppe themenbezogen zu einem Motto, unter dem die Ausstellung steht soll.

Für die neue Werkschau hat sich das Team kein Thema gegeben. Gemalt wird, was den Künstlern am Herzen liegt. Ausdruck findet das nicht nur in Gemälden, auch Skulpturen und Gedichte werden gezeigt. Auch hier ist das Flüchtlingsthema präsent, zum Beispiel in Luise Maiers Gedicht. „Ich werde nie die Flüchtlinge vergessen wie sie damals mit ihren ausgemergelten Pferden auf zerfallenen Holzleiterwagen unter Planen ankamen“, steht da neben einem Hinterglasbild von Karin von Bothmer. „Februar 1945 (Vertreibung)“ heißt es und zeigt ein Kind mit Bommelmütze an der Hand der Mutter auf der Flucht.

Daneben finden sich ganz andere Werke, die das Leben in seinen schönen Facetten zeigen. Zum Beispiel Inge Wölfingers Werke, die sich mit Bäumen beschäftigt hat. Oder Tilly Mertz’ „Symbolfrauen, die starke Damen zeigen. Eins haben alle Werke gemein: Was sie zeigen, hat für die Künstler Tiefgang.

Die Kreos-Ausstellung ist noch bis 10. Juni im Kundenzentrum der Sparkasse Fürstenfeldbruck, Hauptstraße 8, zu sehen. Die Geschäftszeiten sind täglich von 8 bis 12 Uhr, außerdem montags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr und dienstags, mittwochs und freitags von 14 bis 16 Uhr. (mmh)

Auch interessant

<center>Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz</center>

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz

Schlauchtuch / Multifunktionstuch "Bayern" schwarz
<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO
<center>Bayerischer Bikini "Bavaleo"</center>

Bayerischer Bikini "Bavaleo"

Bayerischer Bikini "Bavaleo"
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Meistgelesene Artikel

Bruckerin (20) baut Unfall mit 2 Promille
Mit zwei Promille Alkohol im Blut hat eine junge Frau aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck am frühen Sonntagmorgen einen Unfall auf der A99 verursacht.
Bruckerin (20) baut Unfall mit 2 Promille
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Die seit Dienstag vermisste Gilchingerin (16) ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Wie die Polizei in Germering am Samstagabend mitteilte, begab sich das Mädchen selbst …
Nach viereinhalb Tagen: Vermisste Gilchingern (16) wieder da
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Schon Mitte Mai können zehn Kinder in einer neuen Krippe betreut werden, die von der Münchner Privatinitiative Akitz betrieben wird. In der Sitzung des Hauptausschusses …
Neue Kinderkrippe im früheren Bekleidungs-Discounter
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung
Sie wollten schon vergangenes Jahr feiern, doch wegen des überraschenden Todes der damaligen Schulleiterin Ruth Hellmann wurde die Feierlichkeit zum 50-jährigen Bestehen …
Wittelsbacher Schule feiert mit Verspätung

Kommentare