+
Michael Henke gibt sein Ingolstädter Trainerdebüt in Fürstenfeldbruck.

Benefizfußball am Donnerstag

TSV 1860 - FC Ingolstadt: Trainerdebüt beim Testspiel in Bruck

  • schließen

Nun bekommt das Benefizspiel des FC Ingolstadt gegen die Münchner Zweitliga-Löwen am Donnerstag, 17.30 Uhr, im Brucker Klosterstadion doch noch so etwas wie Exklusivität: Es ist die Premiere von Michael Henke als Ingolstadts Cheftrainer. Und Ex-Nationalspieler Jimmy Hartwig ist Stadionsprecher.

Das Testspiel des Bundesliga-Vorletzten gegen die Münchner Löwen, die Fünfletzten der 2. Bundesliga, wird die erste Partie, die Michael Henke als Chef-Interimstrainer der Ingolstädter bestreitet. Der ehemalige Assistent von Ottmar Hitzfeld, dem Meistermacher des FC Bayern, wurde am Dienstag mit der vorläufigen Nachfolge des entlassenen Markus Kauczinski beauftragt. Henke ist seit Sommer für den Aufbau internationaler Beziehungen und als Markenbotschafter für die Ingolstädter tätig.

Unterdessen verläuft der Kartenvorverkauf für das Benefizspiel – der Erlös kommt der Aktion „Brucker Bürger in Not“ sowie unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge und einer Sozialeinrichtung in Ingolstadt zugute – etwas schleppend. Gerade mal ein paar hundert Zehn-Euro-Tickets wurden abgesetzt. Die Behörden haben 3800 Zuschauer für das Testspiel im Klosterstadion zugelassen. Karten gibt es heute und morgen noch im Pressehaus am Stockmeierweg sowie im Rathaus und Landratsamt.

Die Vorbereitungen im Stadion sind dagegen schon so gut wie abgeschlossen, die Lampen der kaputten Flutlichtanlage wurden mittlerweile ausgetauscht. Als Stadionsprecher fungiert der ehemalige Löwen-Star und Ex-Nationalspieler Jimmy Hartwig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Das Siegermodell für die Erweiterung des Germeringer Hallenbades um ein Lehrschwimmbecken und einen Eltern-Kind-Bereich besticht durch seine raffinierte Architektur. Ob …
Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim

Kommentare