Aus dem Polizeibericht

Trickbetrüger scheitern an Rentnerin

Das Angebot des Anrufers klang verlockend: Fast 37 000 Euro soll eine 68-Jährige aus Olching bei einem Preisausschreiben gewonnen haben.

Olching – Der Haken an der Sache: Das Geld würde in der Türkei liegen und es wären dort Steuerschulden in Höhe von 12 130 Euro angefallen. Diese müssten vor Auszahlung des Gewinns selbstverständlich erst entrichtet werden.

Die Rentnerin ließ sich allerdings nicht darauf ein. Sie legte auf und informierte die Polizei. Sie tat damit das einzig Richtige, wie die Beamten in Olching mitteilen.

Obwohl es sich um eine altbekannte Betrugsmasche handele, ließen sich mit der Aussicht auf einen unerwarteten Geldsegen immer wieder Opfer zu dubiosen Zahlungen verleiten, so die Polizei. Sei es für einen Notar, ein Geldtransportunternehmen, oder, wie in diesem Fall, erfundene Steuern oder Zollgebühren. Der Einfallsreichtum der Betrüger sei immens. Der versprochene Gewinn bleibe dann aber leider aus und aus dem Traum vom schnellen Geld werde schnell ein Albtraum.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz: Wohnhaus in Fürstenfeldbruck in Flammen
Bei Abdichtungsarbeiten ist es am Mittwochmittag zu einem Brand an einem Haus an der Oskar-von-Miller-Straße in Fürstenfeldbruck gekommen.
Feuerwehreinsatz: Wohnhaus in Fürstenfeldbruck in Flammen
Kleine Schritte beim Kampf gegen Flächenversiegelung
 Vor fast fünf Jahren hat der Umweltbeirat der Stadt mehrere Flächen vorgeschlagen, bei denen man eine Entsiegelung prüfen könnte. Nach etliche Untersuchungen und …
Kleine Schritte beim Kampf gegen Flächenversiegelung
Hier können E-Bikes aufgeladen werden
E-Bike-und Pedelec-Fahrer können ihre Fahrräder ab sofort hinter dem Rathaus kostenlos mit Strom versorgen. Die Stadt hat am Seiteneingang des Stadtmuseums Zeit+Raum …
Hier können E-Bikes aufgeladen werden
Ein ungewöhnlicher Adventskalender für die Klosterschüler
Den Adventskalender des Rhabanus-Maurus-Gymnasiums zu öffnen, erfordert turnerische Fähigkeiten: In einer zwei Meter hohen, waagrechten Mauerlücke stehen bunt verzierte …
Ein ungewöhnlicher Adventskalender für die Klosterschüler

Kommentare