Trotz Umbau ein guter Unterrichtsstart

Fürstenfeldbruck – Wie Berufsschul-Leiterin Andrea Reuß mitteilt, hatte die Einrichtung nahe der Hans-Sachs-Straße trotz der Umbaumaßnahmen einen guten Start. Insgesamt 738 Schüler verteilt auf 29 Klassen besuchen heuer die Berufsschule. Das ist fast die gleiche Anzahl an Auszubildenden wie 2015.

Erfahrungsgemäß erhöhen Nachzügler in den kommenden Wochen die Klassenstärken. In den meisten Bereichen hat in etwa die gleiche Anzahl an Azubis wie im Vorjahr ihren Berufsstart begonnen. Einen Einbruch von 20 Prozent gibt es bei den Elektrikern, bei den Bankkaufleuten sind es 35 Prozent.

Zugelegt haben dagegen die Friseure (um zwölf Prozent) und die Kfz-Mechatroniker (um 36 Prozent). Wie bereits 2015 werden wieder zwei Berufsvorbereitungsklassen unterrichtet. Einen Zuwachs von mehr als 100 Prozent gibt es bei der Beschulung von Flüchtlingen. In der Vergangenheit waren es drei Klassen. Mit diesem Schuljahr steigt die Anzahl auf sieben Klassen an, davon je zwei Klassen in den Außenstellen am Gymnasium Olching und am Max-Born- Gymnasium Germering.

Durch die Neubaumaßnahme, die in diesem Schuljahr so richtig losgeht, sind die Schüler auf dem Campus verstreut. Belegt sind ein Teil des Hauptgebäudes, vier Nebengebäude und eine Containeranlage am Stockmeierweg, in der auch die Verwaltung untergebracht ist. „Lärm, Dreck und weite Wege machen das Schulleben etwas beschwerlich, aber das große Ziel Neubau lässt es für alle erträglich erscheinen“, sagt die Schulleiterin.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Baum stürzt auf fahrendes Auto
Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck zahlreiche Bäume zum Umstürzen gebracht. Bei Adelshofen fiel ein Stamm sogar auf ein fahrendes Auto.
Baum stürzt auf fahrendes Auto
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Nach Ansicht der CSU würden weit mehr Bürger der Gemeinde mit dem Fahrrad zur S-Bahn kommen, wenn es dort sicherer abgestellt werden könnte.
CSU fordert abschließbare Fahrradboxen am Bahnhof
Der Schweinehund-Bezwinger
Robert Schramm, 52, ist Extrem-Sportler. Unter anderem läuft er mit Anfang 50 die längsten Treppen der Welt nach oben. Wie er das macht? Reine Kopfsache. Über ein …
Der Schweinehund-Bezwinger

Kommentare