Bühlacker

Bauträger ist Warten leid: Projekt gestorben

Türkenfeld – Das Bauprojekt Bühlacker ist vorerst gestorben. Wie Türkenfelds Bürgermeister Pius Keller (CSU) im Gemeinderat mitteilte, läuft die Kaufoption der Baufirma Hubert Schmid zum 31. Dezember 2016 aus. Das Land wird nun offenbar bis auf weiteres nicht verkauft.

Bis zum 31. März 2017 hätte nach dem Willen des Bauträgers ein Bebauungsplan aufgestellt werden sollen. Doch so weit waren die Verhandlungen mit der Gemeinde noch lange nicht gediehen. Zuletzt war es um einen Kostenübernahmevertrag gegangen, in dem festgeschrieben werden sollte, dass die Firma unter anderem die Erschließungs- und Beratungskosten trägt. Im zweiten Schritt hätte dann ein städtebaulicher Vertrag geschlossen werden sollen. Erst danach wäre es zur Aufstellung des Bebauungsplans gekommen.

Die Gemeinde will eine mögliche Bebauung der Fläche in der Ortsmitte aber nicht einfach abhaken. Martina Uhlemann (FW) regte an, dass man auf die Eigentümer zugehen und nach ihren weiteren Plänen fragen solle. „Die Fläche im Innenbereich ist nach wie vor attraktiv und wichtig für uns“, sagte Martina Uhlemann. Keller sagte zu, noch vor der anstehenden Gemeinderatsklausur das Gespräch mit den Eigentümern zu suchen.

Früher gab’s Kritik an überzogenen Preisen

Wie mit dem Land weiter verfahren wird, hat auch Auswirkungen auf die anstehende Neuaufstellung des Flächennutzungsplans. Die ersten Verhandlungen mit dem Bauträger waren an dessen – nach Ansicht des Gemeinderats und vieler Bürger – überzogenen Preisen gescheitert, die Käufer für Wohneigentum hätten zahlen sollen.

Später bot der Bauträger an, Grundstücke an Einheimische zu verkaufen, die diese selbst hätten bebauen können. Die Firma wollte lediglich auf vier Flächen Mehrfamilienhäuser errichten. Die Gemeinde wollte ebenfalls ein Stück Land erwerben, um darauf ein soziales Wohnprojekt zu verwirklichen. (os)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Das Siegermodell für die Erweiterung des Germeringer Hallenbades um ein Lehrschwimmbecken und einen Eltern-Kind-Bereich besticht durch seine raffinierte Architektur. Ob …
Schönes neues Bad mit Aufsichtsproblem
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Ein 32-Jähriger reagierte am frühen Montagmorgen richtig. Der Mann wurde in einer S3 angegriffen. Anstatt zurückzuschlagen, holte er die Polizei. 
Streit um Wahlergebnis: Germeringer (23) schlägt auf S-Bahn-Fahrgast ein
Radl-Parkhaus statt Boxen
Mehr und vor allem sicherere Radl-Abstellmöglichkeiten hatte die CSU gefordert. Nun wurde ihr Antrag, zehn bis zwölf abschließbare Boxen am Bahnhof zu installieren, …
Radl-Parkhaus statt Boxen
Felix aus Puchheim
Katharina und Roland Müller aus Puchheim sind jetzt zu viert: Kürzlich erblickte Felix im Brucker Klinikum das Licht der Welt. Der stramme Bub wog am Tag seiner Geburt …
Felix aus Puchheim

Kommentare