Gesang

Chorgemeinschaft Türkenfeld: Gesang und Geselligkeit seit 50 Jahren

  • schließen

Gesang und Geselligkeit werden gepflegt bei der Chorgemeinschaft MGV Türkenfeld. Was vor 99 Jahren als reiner Männerchor begann, wird seit 50 Jahren von Frauenstimmen bereichert. Dieses Jubiläum feiern die Sänger am Sonntag – natürlich musikalisch. Und gesellig.

Türkenfeld –Nachwuchssorgen waren es, die aus dem Männerchor 1969 einen gemischten Chor machten. „Die Männer sind damals abgebröckelt“, erzählt Christa Wirtl. Sie gehörte zu den ersten Frauen, die dazu kamen, war lange im Vorstand, schrieb eine Vereinschronik und gilt ganz allgemein als Vereinsgedächtnis.

Den Chor zeichnen einige Besonderheiten aus. Während anderswo die Gasthäuser zumachten und Vereine sich neue Heime suchen mussten, hat der MGV seit 1920 ein- und dasselbe Vereinslokal: das Gasthaus Hartl. Die Verbundenheit ist eng. Bei der Weihe der Vereinsfahne 1980 übernahm Wirtin Anna Hartl sogar die Rolle der Fahnenmutter.

Chorgemeinschaft Türkenfeld und Schule eng verflochten

Enge Verflechtungen gab es auch zwischen Chor und Schule. Der langjährige Rektor Josef Springer schwang den Dirigentenstab von 1950 bis 1980 und sprang nach dem plötzlichen Tod seines Nachfolgers noch einmal für zwei Jahre ein – unter der Bedingung, dass nach den Proben niemand vor ihm nach Hause ging. Dann wurde in gemütlicher Runde weitergesungen, manchmal bis tief in die Nacht. „Es ging hoch her“, erinnert sich Christa Wirtl schmunzelnd.

Die Enkelin einer Pianistin und Konzertsängerin wurde als Schulkind öfter von Rektor Springer nach vorne geholt, um vor der Klasse zu singen. Das half nicht zuletzt gegen ihre Schüchternheit. Wirtl bedauert, dass heutzutage an den Schulen weniger Wert auf Gesang gelegt wird. „Die Kinder müssten Lust bekommen, in einem Chor mitzumachen. Aber das passiert nicht.“

Der MGV hat schon lange keinen Kinder- und Jugendchor mehr. 1978, als ein fescher Musikstudent für die Leitung der Nachwuchsabteilung gewonnen werden konnte, waren auf einen Schlag Dutzende Mädchen dabei. Doch der Student zog sich bald wieder zurück, und seine Nachfolgerin konnte die Teenager nicht bei der Stange halten. 1981 schlief der Jugendchor wieder ein. „Seitdem sind keine Jungen mehr dazu gekommen“, bedauert Christa Wirtl.

Chorgemeinschaft Türkenfeld nach wie vor stimmgewaltig

Inzwischen liegt das Durchschnittsalter der rund 30 Sänger bei über 70 Jahren. Doch stimmgewaltig sind sie nach wie vor. Der Sing-Nachmittag im November sorgt immer für einen vollen Saal, genauso wie das Adventssingen und das Freundschaftssingen mit dem Patenverein aus Grafrath. Mit Kreis-Chormeister Anton Trohorsch steht seit 2012 ein in der Region prominenter Vollblut-Musiker am Dirigentenpult. „Wir können immer noch alle Stimmen besetzen“, sagt Franz Michael Emmert. Er übernahm vor zwei Jahren die Vereinsführung von der langjährigen Vorsitzenden Helga Baßmann. „Was mir so gefällt, ist das Familiäre, der Zusammenhalt.“ Die Geselligkeit eben, die mindestens so wichtig ist wie der Gesang.

Das Jubiläum

des Gemischten Chors wird am Sonntag, 10. November, im Hartl-Saal gefeiert. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit Gesang und Humor, Kaffee und Kuchen. Außer dem MGV wird der Frauenchor Cantiamo aus Grafrath zu hören sein. Beginn ist um 14.30 Uhr, Ende gegen 17 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

16-Jähriger greift Polizeibeamtin an
Zu einem größeren Zwischenfall kam es auf dem Münchner Königsplatz. Dabei wollte sich ein 16-Jähriger aus dem Brucker Landkreis mit einer Polizistin prügeln.
16-Jähriger greift Polizeibeamtin an
Zwei Tonnen Bücher im Sonderangebot
Im Herbst mit Büchern eindecken, vielleicht ein kleines Geschenk für Weihnachten entdecken – seit über 20 Jahren ist der Bücher-Flohmarkt der Stadtbibliothek eine gute …
Zwei Tonnen Bücher im Sonderangebot
Mehr Mobilität mit Leihrädern und E-Autos
Die Stadt beteiligt sich am landkreisweiten Projekt der Mobilitätsstationen. Schon 2021 sollen die ersten sechs Standorte errichtet werden, an denen in der Nähe von …
Mehr Mobilität mit Leihrädern und E-Autos
Wie ein großes Feuerwehr-Puzzle
Im Internet schießen die verrückten Aufgaben wie Pilze aus dem Boden. Zur Zeit ist die „Tetris-Challenge“ sehr beliebt und auch die Olchinger Feuerwehr springt auf den …
Wie ein großes Feuerwehr-Puzzle

Kommentare