Josef Klaß wurde 86 Jahre alt.
+
Josef Klaß wurde 86 Jahre alt. (Repro)

Nachruf

Schreinermeister Josef Klaß konnte verlässlich wie ein Uhrwerk den Takt schlagen

  • Ulrike Osman
    vonUlrike Osman
    schließen

Josef Klaß ist mit 86 Jahren gestorben. Der Schreinermeister war im Ort beliebt und über 50 Jahre Mitglied der Blaskapelle.

Türkenfeld – Über 50 Jahre gehörte Josef Klaß der Blaskapelle Türkenfeld an. Dabei war er gar nicht besonders musikalisch. Aber ein Talent hatte er, ohne das keine Kapelle auskommt – er konnte verlässlich wie ein Uhrwerk den Takt schlagen. Und das tat er jahrzehntelang an der Großen Trommel.

Präzision lag dem Schreinermeister im Blut. Auch in seinem Handwerk waren ihm akkurates Arbeiten, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit oberstes Gebot. In die Schreinerei wurde Klaß als ältester von drei Söhnen 1934 hineingeboren. Er übernahm den väterlichen Betrieb kurz nach seiner Meisterprüfung 1961 und wurde im gleichen Jahr selbst zum ersten Mal Vater.

Die Frau seines Lebens hatte Josef Klaß nicht lange suchen müssen. Sie wohnte am anderen Ende seiner Straße – die beiden kannten sich schon als Kinder, heirateten im Sommer 1957 und zogen in dem Haus, in dem Josef Klaß aufgewachsen war, ihre eigenen Kinder groß. Sohn Rupert kam 1961 zur Welt, Tochter Rosemarie acht Jahre später.

Neben der vielen Arbeit im Betrieb mit bis zu fünf Mitarbeitern gönnte sich Josef Klaß mit seiner Maria auch gern kleine Auszeiten. Wann immer die beiden etwas zu feiern hatten, taten sie das mit einem Ausflug nach Bad Wörishofen. Auch gemeinsame Fahrten mit der Blaskapelle gab es viele, und oft waren die Frauen der Musiker mit von der Partie. Wenn Josef Klaß in späteren Jahren mit seiner Maria, den erwachsenen Kindern und Enkeln bei einem guten Gläschen Wein um den Küchentisch saß, dann war seine Welt in Ordnung. Den Betrieb wusste er in der dritten Generation bei Sohn Rupert in guten Händen.

Das Zusammensein mit der Familie genoss der vierfache Großvater im Ruhestand mehr als alles andere – erst recht, nachdem er wegen Rückenproblemen bei der Blaskapelle aufgehört hatte. Mit der schweren Trommel bei Umzügen durch die Straßen zu marschieren, das war einfach nicht mehr möglich.

Den Humor ließ der für seine witzigen Sprüche bekannte Schreinermeister sich trotzdem nicht nehmen. Sein Lieblingssatz („Auf in den Kampf, die Schwiegermutter naht“) soll sich übrigens ausdrücklich nicht auf seine eigene Schwiegermutter bezogen haben, versichert seine Frau Maria Klaß. Josef Klaß wurde 86 Jahre alt.

Weitere Nachrichten aus der Gemeinde Türkenfeld finden Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.