Steuerzahler arbeiten ab heute in eigene Tasche
+
Türkenfelder Räte spenden ihr Sitzungsgeld.

Türkenfeld

Ratsmitglieder spenden für Stühle

  • Ulrike Osman
    vonUlrike Osman
    schließen

Die Ratsstühle im Sitzungssaal der Gemeinde Türkenfeld sollen restauriert werden. Für die Finanzierung der Maßnahme gehen die Gremiumsmitglieder einen ungewöhnlichen Weg:

Türkenfeld -  Sie spenden ihr Sitzungsgeld. Die 17 Stühle stammen aus den 1970er-Jahren. Sie wurden im Zuge der Gebäudesanierung angeschafft und sind laut Aussage eines örtlichen Restaurators „solide Handwerksarbeit“, wie Bürgermeister Emanuel Staffler (CSU) berichtete. Allerdings hat der Zahn der Zeit an ihnen genagt. Vor allem ist eine neue Polsterung fällig. Stuhlbeine und Rückenlehne sollen ebenfalls aufgemöbelt werden. Laut Kostenschätzung werden für die Überarbeitung pro Stuhl knapp 300 Euro fällig. Die Ratsmitglieder kamen überein, dafür ihr komplettes Sitzungsgeld 2020 zur Verfügung zu stellen.  os

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sanierung des Maisacher Rathauses muss wegen Corona warten
Weil der Gemeinde aufgrund der Corona-Krise Steuereinnahmen in Millionenhöhe wegbrechen, wird die geplante Sanierung des Rathauses auf unbestimmte Zeit verschoben.
Sanierung des Maisacher Rathauses muss wegen Corona warten
Oberschweinbach: Umbau von Schloss Spielberg fertig
Der Umbau des Obergeschosses im Schloss Spielberg ist abgeschlossen. Mitarbeiter des Casa Reha-Pflegeheims „Haus am Klostergarten“ haben ihre Wohnungen bereits bezogen.
Oberschweinbach: Umbau von Schloss Spielberg fertig
Verbraucherzentrale: Betrügereien im Internet immer dreister
Die Verbraucherzentrale im Mehrgenerationenhaus Zenja hat im Jahr 2019 über 396 Ratsuchende ausführlich beraten. Dabei wurden vor allem die Gefahren des Internets …
Verbraucherzentrale: Betrügereien im Internet immer dreister
Eichenau: Budriohalle soll Versammlungsort werden
Die Budriohalle wird bis jetzt nur von Sportlern genutzt. Jetzt soll sie zur Versammlungsstätte umgewidmet werden, für Veranstaltungen mit größerem Publikum.
Eichenau: Budriohalle soll Versammlungsort werden

Kommentare