+
Beispielfoto

Aktuelles in Kürze

Tengelmann wird zu Edeka

Der Verkauf der bayerischen Tengelmann-Märkte an Edeka betrifft auch Türkenfeld. Wie Vize-Bürgermeister Emanuel Staffler (CSU) im Gemeinderat mitteilte, bleibt der örtliche Vollsortimenter an der Kälberweide den Bürgern jedoch erhalten.

 Türkenfeld - Der bisherige Tengelmann soll im Laufe des Jahres zu einem Edeka umgestaltet werden. Dabei ist auch eine Erweiterung des Sortiments geplant. Laut Edeka-Pressestelle werde „die für die Kunden sichtbare Umflaggung“ voraussichtlich erst im Herbst erfolgen. Dass Edeka nun quasi durch die Hintertür doch noch nach Türkenfeld kommt, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Vor Jahren wollte sich die Supermarktkette auf einem Grundstück neben der Schule ansiedeln – ein umstrittener Standort, der seinerzeit zu heftigen Diskussionen und schließlich zu zwei Bürgerentscheiden führte. Eine knappe Mehrheit der Türkenfelder votierte für den Edeka. Doch in der Folge verzichtete der Konzern dann freiwillig auf die Ansiedlung an der Zankenhausener Straße. (os)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ansturm auf blütenloses Fest
Das Blütenfest der Landjugend Biburg an Christi Himmelfahrt war ein voller Erfolg – auch ohne Blüten. 
Ansturm auf blütenloses Fest
Runde zwei für „Gröbenzell ist bunt“
Die Sonne strahlte und die Referentin für interkulturelle Zusammenarbeit Cordula Braun lachte. Die Gemeinderätin der UWG hatte vor rund einem Jahr die aus insgesamt 99 …
Runde zwei für „Gröbenzell ist bunt“
Ausländeramt zieht an den Buchenauer Bahnhof
Mehr Räume, farbige Markierungen zur besseren Orientierung der Kunden und ein Ticketsystem zur Verhinderung von Wartezeiten: Das Ausländeramt der Kreisbehörde ist in ein …
Ausländeramt zieht an den Buchenauer Bahnhof
Entscheidung über Vize-Bürgermeister fällt am Dienstag
Der Stadtrat wird am Dienstag bestimmen, wer neuer Vize-Bürgermeister wird. Bislang sind zwei Kandidaten im Gespräch.
Entscheidung über Vize-Bürgermeister fällt am Dienstag

Kommentare