+
Beispielfoto

Aktuelles in Kürze

Tengelmann wird zu Edeka

Der Verkauf der bayerischen Tengelmann-Märkte an Edeka betrifft auch Türkenfeld. Wie Vize-Bürgermeister Emanuel Staffler (CSU) im Gemeinderat mitteilte, bleibt der örtliche Vollsortimenter an der Kälberweide den Bürgern jedoch erhalten.

 Türkenfeld - Der bisherige Tengelmann soll im Laufe des Jahres zu einem Edeka umgestaltet werden. Dabei ist auch eine Erweiterung des Sortiments geplant. Laut Edeka-Pressestelle werde „die für die Kunden sichtbare Umflaggung“ voraussichtlich erst im Herbst erfolgen. Dass Edeka nun quasi durch die Hintertür doch noch nach Türkenfeld kommt, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Vor Jahren wollte sich die Supermarktkette auf einem Grundstück neben der Schule ansiedeln – ein umstrittener Standort, der seinerzeit zu heftigen Diskussionen und schließlich zu zwei Bürgerentscheiden führte. Eine knappe Mehrheit der Türkenfelder votierte für den Edeka. Doch in der Folge verzichtete der Konzern dann freiwillig auf die Ansiedlung an der Zankenhausener Straße. (os)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare