Mann von Zug erfasst

Tödlicher Unfall am Bahnhof in Türkenfeld - Behinderungen im S-Bahnverkehr

Furchtbarer Unfall am Mittwoch in der Früh am Bahnhof in Türkenfeld: Ein 37-Jähriger ist von einer S-Bahn erfasst und dabei tödlich verletzt worden.

Türkenfeld – Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei wollte der aus Türkenfeld stammende Mann die Gleise am Bahnhof Türkenfeld überqueren. Trotz Zurufen von wartenden Bahnreisenden bemerkte er die herannahende Bahn nicht. Der Fahrer der S-Bahn konnte auch durch eine sofort eingeleitete Notbremsung den Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht vermeiden, so die Kripo.

Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Zur Betreuung von Unfallzeugen wurde ein Kriseninterventionsteam angefordert. Durch den Personenunfall kam es in der Zeit zwischen 6.50 Uhr und 9 Uhr zu einer Sperrung des Bahnhofs in Türkenfeld. Hierdurch entstanden erhebliche Behinderungen im S-Bahn-Verkehr.

Lesen Sie auch

Mann zieht während eines Streits ein Messer, doch er hat die Rechnung ohne diesen Motorradfahrer gemacht

Lesen Sie auch: Am Freitag (18. September 2020) ist es am S-Bahnhof Ottobrunn bei München zu einem tragischen Unfall gekommen. Dabei wurde ein 15-jähriger Junge von der S-Bahn tödlich verletzt. Seine Freunde mussten alles mit ansehen.

Rubriklistenbild: © dpa / Boris Roessler /Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion