+
Die Feuerwehr Grafrath war mit einem Boot vor Ort, der Unfall bei Peuthenmühle-Pleitmannswang (Türkenfeld) ging auch für die Natur glimpflich aus. 

Großes Glück gehabt

Fahrer (30) hatte vergessen abzubiegen: Neuer BMW fliegt durch die Luft und landet in Weiher

  • schließen

Seinen neuen BMW hat ein Mann nahezu direkt in einen Weiher gelenkt. Der 30-Jährige war einfach immer weiter geradeaus gefahren - auch als die Straße endete.

  • Ein 30-Jähriger hat mit seinem neuen BMW einen heftigen Unfall gebaut. 
  • Der Mann aus Türkenfeld flog mit dem Wagen zehn Meter durch die Luft. 
  • Dann landete das Auto in einem Löschweiher.

Türkenfeld - Ein junger BMW-Fahrer hat am frühen Sonntagmorgen einen spektakulären Unfall gebaut. Der 30-Jährige fuhr zwischen 3.00 Uhr und 3.30 Uhr, auf der Straße von Eching am Ammersee in Richtung Türkenfeld. Zwischen Kottgeisering und Türkenfeld, auf Höhe von Peutenmühle-Pleitmannswang, fuhr er laut Polizei geradeaus weiter statt abzubiegen - da war aber keine Straße mehr.

BMW-Fahrer vergisst abzubiegen: Auto fliegt zehn Meter durch die Luft

Der Wagen flog zehn Meter bis er schließlich in dem Weiher landete. Der Fahrer hatte Riesen-Glück: Er konnte sich selbst befreien, das Wasser ist nicht sehr tief, eine Spitze des BMW schaute noch hinaus. Der 30-Jährige ließ sich von einem Freund abholen und zeigte sich aber einsichtig.

Obwohl niemand etwas von dem nächtlichen Fahrzeug-Bad mitbekommen hat, meldete er sich bei der Polizei in Fürstenfeldbruck. Er gab zu, etwas getrunken zu haben. Knapp 1,6 Promille ergab der Test laut Polizeisprecher. 

Bis in die Morgenstunden waren die Einsatzkräfte vor Ort. 

BMW landet in Weiher bei Türkenfeld: Auch für die Umwelt keine Gefahr

Die Feuerwehr aus dem nahegelegenen Zankenhausen rückte an, außerdem die Kollegen aus Grafrath mit Boot. Zusammen mit einem Abschleppunternehmen (und Kran) konnte der Wagen aus dem Gewässer hinausgezogen werden.

Es bestand auch für die Umwelt offenbar zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr: Laut Polizeisprecher ist bei dem  sehr neuen Modell keine Flüssigkeit ausgelaufen. 

Weniger glimpflich endete dagegen ein vergleichsweise harmloser Autounfall im Landkreis Traunstein: Kurz vor Weihnachten rutschte dort ein Auto in einen Teich. Doch nicht alle Insassen konnten gerettet werden; ein Mensch starb.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Badeunfall hätte tödlich enden können: Franzi (12) rettet anderem Mädchen das Leben
Anfang Januar kam es in der Amperoase zu einem Badeunfall, der beinahe tödlich geendet hätte. Beinahe. Denn die zwölfjährige Franzi griff ein - und rettete einem anderen …
Badeunfall hätte tödlich enden können: Franzi (12) rettet anderem Mädchen das Leben
15 Schulen kommen in den Genuss der Landkreis-Prämie
Seit fast 20 Jahren zeichnet der Landkreis seine Schulen als einziger in ganz Bayern für besondere Projekte in den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Soziales und politische …
15 Schulen kommen in den Genuss der Landkreis-Prämie
Er hat eine Schusswaffe: Mann mit Maske überfällt Rewe - und ist auf der Flucht
Im bayerische Emmering hat am Mittwochabend ein bislang unbekannter Täter einen Rewe - Supermarkt mit einer Schusswaffe überfallen. Die Kripo sucht jetzt nach Zeugen.
Er hat eine Schusswaffe: Mann mit Maske überfällt Rewe - und ist auf der Flucht
So kann Schule gehen: Loben statt bestrafen
Die Realschule Unterpfaffenhofen (RSU) hat den mit 1750 Euro dotierten ersten Preis des Prämienprogramms des Landkreises gewonnen. Die Jury hat damit das LOB-Projekt …
So kann Schule gehen: Loben statt bestrafen

Kommentare