Flächennutzungsplan 

Türkenfeld will neues Bauland ausweisen

Türkenfeld – Der Flächennutzungsplan soll neu aufgestellt werden. Die Gemeinde will darin neues Bauland ausweisen. 

In die Aktualisierung des wichtigsten Plans für die Entwicklung einer Gemeinde sind die Ergebnisse aus der Klausur des Gemeinderates vom November des vergangenen Jahres bereits aufgenommen worden. Wichtigstes Ziel der Neuaufstellung ist die Ausweisung weiterer Bebauungsgebiete.

„Die Nachfrage nach Bauland ist nach wie vor enorm“, stellt Bürgermeister Pius Keller (CSU) fest. „Dennoch müssen wir prüfen, wie viel Wachstum für unsere Gemeinde noch verträglich ist“, so der Rathauschef weiter. „Freilich wollen wir auch eine junge Gemeinde bleiben und müssen immer schauen, dass wir Schule und Kindergärten erhalten“, so Keller. Wobei nicht jedes Gebiet, bei dem der Flächennutzungsplan eine Bebauung ermöglichen würde, tatsächlich von den Grundstücksbesitzern auch bebaut oder entsprechend veräußert werde.Wunsch der Gemeinde sei, vor allem die Innenverdichtung zu fördern, statt immer nur an den Ortsrand zu bauen.

In der Bürgerversammlung am Donnerstag, 27. April, will Keller einen Entwurf der Überarbeitung vorstellen. Dabei haben die Türkenfelder noch die Möglichkeit, weitere Wünsche zu äußern, bevor der Gemeinderat dann im Juni die Aktualisierung des Flächennutzungsplanes offiziell beschließt. (mjk)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bayern-Fan prellt Taxifahrer  - dann beschimpft er genau die Polizisten, die ihn suchen
Zwei Germeringer haben einen Taxifahrer um dessen Lohn geprellt. Einen der beiden konnte die Polizei umgehend dingfest machen - weil er die Beamten von einem Balkon …
Bayern-Fan prellt Taxifahrer  - dann beschimpft er genau die Polizisten, die ihn suchen
Pinocchio-Musical begeistert Familien
Wer lügt, bekommt eine lange Nase. Mit dem Schicksal der Holzpuppe Pinocchio lassen sich kleine Kinder noch warnen. Größere dagegen wissen ganz genau, dass es nur eine …
Pinocchio-Musical begeistert Familien
Ein neuer kleiner Wertstoffhof
Der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) hat am Rand des Forstlichen Versuchsgartens an der Jesenwanger Straße einen neuen kleinen Wertstoffhof eingerichtet
Ein neuer kleiner Wertstoffhof
Strabs-Ersatz: Amtschef warnt vor Chaos
Der Wegfall der Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) stellt für die Kommunen weiter ein Problem dar. Die Ersatzpläne der Regierung sind aus Sicht von Egenhofens …
Strabs-Ersatz: Amtschef warnt vor Chaos

Kommentare