Die Altbürgermeister Peter Ofer und Pius Keller, der aktuelle Bürgermeister Emanuel Staffler, Jubilar Wölfel und Vize-Bürgermeister Johannes Wagner (v.l.)
+
Die Altbürgermeister Peter Ofer und Pius Keller, der aktuelle Bürgermeister Emanuel Staffler, Jubilar Wölfel und Vize-Bürgermeister Johannes Wagner (v.l.)

Feierstunde

Türkenfelds Altbürgermeister und Ehrenbürger feiert seinen 90. Geburtstag

Im engsten Familienkreis hat Türkenfelds Altbürgermeister Hans Wölfel seinen 90. Geburtstag gefeiert. Ein großes Fest war wegen der Pandemie nicht möglich.

Türkenfeld - Rathauschef Emanuel Staffler richtete zumindest einen kleinen Empfang aus: die Altbürgermeister Peter Ofer und Pius Keller, Staffler, Jubilar Wölfel und Vize-Bürgermeister Johannes Wagner. Wölfel war von 1984 bis 1996 Bürgermeister. Türkenfeld verdankt ihm unter anderem die Erschließung der Gewerbegebiete „An der Kälberweide“ und an der Beurer Straße, die Ortskanalisation in Zankenhausen sowie das Gemeinschafts- und Gerätehaus der Zankenhausener Feuerwehr. Der frühere Amtsinspektor für Elektronik im Fliegerhorst engagierte sich auch viele Jahre im Kreistag.

Dort musste er Überzeugungsarbeit leisten, als es um den Ausbau der Kreisstraße inklusive Gehweg ging. Wölfel ist Träger des Bundesverdienstkreuzes und der kommunalen Verdienstmedaille. Sein Nachfolger als Bürgermeister, Georg Klaß, überreichte ihm 1996 die Bürgermedaille in Gold, 2000 wurde ihm die Ehrenbürgerwürde verliehen. Neben seinem politischen Wirken war der Jubilar über 27 Jahre lang Vorsitzender der Chorgemeinschaft MVG Türkenfeld. Er ist noch immer als Sänger aktiv. 30 Jahre unterstützte der evangelische Christ den katholischen Kirchenchor. „Ich wünsche unserem Hans noch viele gesunde Jahre, in denen er seinen Hobbys wie dem Singen, dem Schwimmen und dem Wandern nachgehen kann“, so Staffler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare