+
Der Gemeinderat von Türkenfeld hat die Einführung von Marktsonntagen beschlossen.

Beschluss im Gemeinderat

Verkaufsoffene Sonntage in Türkenfeld möglich

Der Gemeinderat von Türkenfeld hat die Einführung von Marktsonntagen beschlossen. Demnach dürfen künftig an vier Sonntagen im Jahr – mehr lässt das Gesetz nicht zu – die Geschäfte im Dorf nachmittags öffnen. 

Entsprechende Terminvorschläge sollen noch erarbeitet und mit den Gewerbetreibenden abgestimmt werden. Angedacht ist laut Vize-Bürgermeister Emanuel Staffler (CSU), zum Beispiel im Rahmen des Christkindlmarktes einen Marktsonntag zu veranstalten. Die Gemeinde verspricht sich davon eine Belebung des Ortszentrums. Pendler, die die Türkenfelder Läden „nie zu den Öffnungszeiten sehen“, sollen auf das Angebot vor Ort aufmerksam gemacht werden. Eine Pflicht zur Teilnahme besteht für die Geschäfte aber nicht.

von Ulrike Osman

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Malou Frieda aus Fürstenfeldbruck
Krankenschwester Anett Neubert und Holger Wagner (aus Lochhausen*) freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Ihre Malou Frieda (3510 Gramm, 50 Zentimeter) hatte …
Malou Frieda aus Fürstenfeldbruck
Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck soll zweiten Saal erhalten
Das Lichtspielhaus soll bald wieder so aussehen, wie es einst gebaut wurde. Dafür wird es demnächst für drei Monate schließen. Doch die Pläne des Betreibers reichen noch …
Lichtspielhaus in Fürstenfeldbruck soll zweiten Saal erhalten
Diebe stehlen mehrere hochwertige Autos: 280 000 Euro Schaden
Diebe haben in den vergangenen Tagen fünf hochwertige Pkw im Gesamtwert von rund 280000 Euro im Landkreis Fürstenfeldbruck gestohlen.
Diebe stehlen mehrere hochwertige Autos: 280 000 Euro Schaden
Zwei Baugebiete in Jesenwang – und eine Funkantenne
 Infos zu Baugebieten, Mobilfunk und Straßenbau hatte Bürgermeister Erwin Fraunhofer (CSU) für die rund 100 erschienenen Jesenwanger bei der Bürgerversammlung im …
Zwei Baugebiete in Jesenwang – und eine Funkantenne

Kommentare