Der Türkenfelder Maibaum wird am Samstag gefällt. tb

Aktion der Feuerwehr

Wer will ein Stück vom Türkenfelder Maibaum?

Türkenfeld – Am Samstag schlägt das letzte Stündlein des Türkenfelder Maibaums. Seit drei Jahren steht er im Herzen der Ortschaft zwischen dem Gasthof Drexl und der Kirche, nun muss er aus versicherungstechnischen Gründen umgelegt werden. Statt das gut 30 Meter hohe Traditions-Stangerl wie früher zu Brennholz zu verarbeiten, haben sich die Freiwilligen der Feuerwehr diesmal eine besondere Aktion einfallen lassen.

Gegen eine Spende können Interessenten ein Stück des Maibaums erwerben. Wie groß es sein soll, kann jeder selbst bestimmen. In anderen Orten sei es durchaus üblich, den Maibaum scheibchenweise zu versteigern, erklärt Wolfgang Neumeier, der Vorsitzende des Feuerwehrvereins. „Viele Leute haben uns gefragt, warum wir das nicht auch machen.“ Die Stücke sind vielfältig nutzbar – für Gartenbänke, Fahnenstangen, Holzverkleidungen oder als Hackstock.

Statt einer Versteigerung entschied man sich in Türkenfeld für die Abgabe gegen eine Spende, deren Höhe dem Käufer überlassen bleibt. „Wir erwarten uns aber schon mehr als den Brennholz-Preis“, stellt Neumeier klar.

Er hofft, dass mit den Einnahmen die Kosten für die Hebebühne und den Autokran gedeckt werden können, die für das Umlegen benötigt werden. „Und wenn dann noch eine Brotzeit für die Helfer herausspringt, sind wir schon zufrieden.“ Das Umlegen des Maibaums findet am Samstag ab 13.30 Uhr statt, der Verkauf erfolgt gleich anschließend.

von Ulrike Osman

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hunde am Badesee – ein Reizthema
Hunde sind an und in den Badeseen im Landkreis tabu – weil viele Badegäste hygienische bedenken haben, oder sich durch die Vierbeiner gestört fühlen. Trotzdem gibt es …
Hunde am Badesee – ein Reizthema
Wissenschaftliche Sensation aus Bruck: Ring-Laser Romy hört Vulkane auf der ganzen Welt ab
Die Wissenschaftswelt schaut auf Fürstenfeldbruck. Hier wurde ein Ringlaser eingeweiht, der den Erdbebenforschern am Brucker Observatorium neue Erkenntnisse über die …
Wissenschaftliche Sensation aus Bruck: Ring-Laser Romy hört Vulkane auf der ganzen Welt ab
Ein modernes Zuhause für den Bauhof
25 Jahre lang wurde über die Zukunft des Olchinger Bauhofs diskutiert. Im April 2016 erfolgte dann endlich der Spatenstich für einen Neubau. Nun wurden die modernen und …
Ein modernes Zuhause für den Bauhof
Fabian aus Maisach
Daniela und Stefan Pötschke aus Maisach freuen sich über die Geburt ihres ersten Kindes. Fabian (3640 Gramm, 51 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der …
Fabian aus Maisach

Kommentare