Mit dem Rettungsschlitten brachten die Wasserwachtler die eingebrochenen Menschen ans Ufer. foto: tb

Übung: Menschen aus dem Eis gerettet

Fürstenfeldbruck - Wie man Menschen aus einen zugefrorenen See rettet, haben Mitglieder der Wasserwacht geübt.

Der Einsatzleiter wurde durch gut schauspielernde Jugendliche der Wasserwacht darauf aufmerksam gemacht, dass an zwei weit entfernten Stellen drei Personen eingebrochen waren und ein Rettungsversuch fehlgeschlagen war. Dieser steckte mit zwei Nachwuchskräften und einer bewusstlosen Person fest.

Ein Mitglied der Einsatztruppe wagte sich mit Rettungsweste und Leine zu den Verunglückten um sie ans Ufer zu bringen. An der zweiten Einbruchstelle schob ein Retter einen Eisrettungsschlitten zu einer eingebrochenen Puppe und holte diese aus dem Eis. (tb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Melina aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum nahenden Ende der Fußballsaison ist Wolfgang Lankes noch ein Volltreffer gelungen. Der Allrounder des FC Aich und seine Gattin Melanie sind stolze Eltern …
Melina aus Fürstenfeldbruck
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
 Überraschende Wende am Dienstagabend in der Causa Spielwiederholung: Die zweite Mannschaft des TuS Fürstenfeldbruck verzichtet auf das höchstrichterlich angeordnete …
TuS verzichtet auf höchstrichterlich angeordnetes Wiederholungsspiel
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Mehr als 500 Kinder müssen im Brandfall schnell aus der Grundschule Olching evakuiert werden. Die Stadt legt in Sachen Evakuierungskonzept weniger Tempo an den Tag. …
Grundschule: Wenn’s brennt, wird’s eng
Freundschaft zu Livry darf was kosten
50 Jahre Städtepartnerschaft mit Livry-Gargan, das will natürlich gefeiert werden: Die Stadt hat einiges an Programm geplant. Deswegen wird jetzt der Feier-Etat um …
Freundschaft zu Livry darf was kosten

Kommentare