Neujahrsbrunch der UBP

Mehr Menschlichkeit beim Thema Asyl angemahnt

Puchheim – Für mehr Menschlichkeit und Sachlichkeit in der Flüchtlingsdiskussion hat sich Wolfgang Wuschig, Referent für interkulturelles Zusammenleben im Stadtrat, beim Neujahrsbrunch der Unabhängigen Bürger Puchheim (UBP) ausgesprochen.

Etwa 50 Bürger waren der Einladung des UBP-Vorsitzenden Uli Schuon zu der Veranstaltung mit den Vorstands- und Stadtratsmitgliedern der Wählergemeinschaft gefolgt.

Wuschig appellierte an die Puchheimer, den in der Stadt angekommenen Flüchtlingen bei den ersten Schritten in der neuen Welt zu helfen. In diesem Zusammenhang bedankte er sich auch bei den Mitgliedern des Asylhelferkreises für deren beispielhaften Einsatz.

Er führte aus, dass die Zuweisung von Flüchtlingen durch die lokale Politik nicht beeinflusst werden könne. Diese liege allein beim Landratsamt, ebenso die zum Teil willkürlich erscheinende Umverteilung zwischen den Asylunterkünften. Stadt- und Kreisrat Max Keil sprach in diesem Zusammenhang von Kommunikationsschwierigkeiten zwischen Landratsamt und Stadtverwaltung.

Wuschig stellte auch die Bemühungen um die Verbesserung der Lebensbedingungen in der Planie dar, in der mittlerweile Menschen aus 70 Nationen wohnen. Er setzte sich für ein verstärktes Engagement vom Mehrgenerationenhaus ZAP und dem Quartiersbüro in der Planie ein und betonte die Notwendigkeit, Barrieren zu und unter den Bewohnern mit Migrationshintergrund abzubauen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mütter über ihr Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom: „Er ist mein ganz großes Glück“
Drei Mütter erzählen über ihr Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom und was sie von der Debatte um die Bluttests halten. 
Mütter über ihr Leben mit einem Kind mit Down-Syndrom: „Er ist mein ganz großes Glück“
Blaulicht-Ticker: Fremdenfeindliche Schmierereien in Jesenwang
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit - wenn es besonders eilig ist, fahren die Einsatzkräfte mit Blaulicht und Sirene. …
Blaulicht-Ticker: Fremdenfeindliche Schmierereien in Jesenwang
Wirt im Bürgerzentrum soll Regeln einhalten
Beschwerden von Anwohnern des Bürgerzentrums Gernlinden gab es im vergangenen Jahr viele: Nachts war es nach privaten Festen auf der Straße sehr laut. Dann wurden Regeln …
Wirt im Bürgerzentrum soll Regeln einhalten
Jhansy aus Fürstenfeldbruck
Fahima Akter und Monab Abdul sind jetzt zum ersten Mal Eltern geworden. Ihre Tochter Jhansy wurde im Brucker Klinikum geboren. Nach der Geburt wurden eine Größe von 48 …
Jhansy aus Fürstenfeldbruck

Kommentare