Abgebrannt: Eine Wiese im Palsweiser Moos. F.: tb

Zeugenaufruf

Unbekannte zünden Wiese im Moos an

Unbekannte haben Ende Februar eine Wiese im Palsweiser Moos abgebrannt und die Pflegefläche des Landschaftspflegeverbandes Dachau dadurch massiv beschädigt. 

Maisach – Das hat das Landratsamt Dachau am Mittwoch mitgeteilt. Die Behörde spricht von einem Umweltfrevel. Schließlich handle es sich um eine „arten- und strukturreiche Biotopfläche, welche einen wichtigen Lebensraum für heimische Flora und Fauna darstellt“.

Das Landratsamt weist darauf hin dass es nach Naturschutzrecht ausdrücklich verboten ist, die Bodendecke auf Wiesen, Feldrainen, Hochrainen und ungenutzten Grundflächen abzubrennen oder nicht land- oder forstwirtschaftlich genutzte Flächen so zu behandeln, dass die Tier- oder Pflanzenwelt erheblich beeinträchtigt wird. Verstöße werden mit Bußgeld geahndet. Das Landratsamt sucht nun Zeugen. Wer etwas gesehen hat, soll sich melden unter Telefon (0 81 31) 7 42 01.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heimatkalender der Foto-Freunde zugunsten der Kette
Die diesjährige Hilfsaktion der Heimatzeitung steht in den Startlöchern – und bekommt schon mal Unterstützung: Eine Gruppe aus Foto-Freunden aus dem Landkreis hat drei …
Heimatkalender der Foto-Freunde zugunsten der Kette
Selina Maria aus Nassenhausen
Im Hause Mann in Nassenhausen steht es jetzt 2:2 im Verhältnis Mann/Frau. Denn im Brucker Kreisklinikum kam Selina Maria zur Welt, das zweite Kind von Karin und …
Selina Maria aus Nassenhausen
Landwirte sollen stolz und selbstkritisch sein
Viele Landwirte und eine Menge Politiker haben beim Kreisbauerntag in Rottbach ein Novum erlebt: Mit Bezirksbäuerin Christine Singer referierte zum ersten Mal eine Frau. …
Landwirte sollen stolz und selbstkritisch sein
Loni aus Landsberied
Sibylle und Daniel Meinzer aus Landsberied freuen sich über die Geburt ihrer zweiten Tochter Loni. Bei ihrer Geburt im Klinikum Starnberg war Loni 3730 Gramm schwer und …
Loni aus Landsberied

Kommentare