+
Beispielfoto

S3

Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn

Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 

Zunächst kam es laut Polizei zu einer verbalen Auseinandersetzung. Dann schlug der Unbekannte dem 55-Jährigen auf den Kopf. 

Zwei Männer beobachteten den Vorfall und leisteten dem verletzten Mann Erste Hilfe. Der Lokführer verständigte die Bundespolizei. Vor Eintreffen einer Streife flüchtete der Tatverdächtige am Haltepunkt Hirschgarten unerkannt. Der 55-jährige Allacher erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Auch hier sollen die Videoaufzeichnungen nun helfen, dem Straftäter auf die Spur zu kommen, so die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Insolvenzantrag: Der SCF ist pleite
Der SC Fürstenfeldbruck, einst stolze Nummer eins im Fußball-Landkreis, ist pleite. Unmittelbar vor dem Donnerstagabend-Training bestätigte Präsident Jakob Ettner dem …
Insolvenzantrag: Der SCF ist pleite
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Fünf Tage war der Supermarkt in der Unteren Au von der Außenwelt quasi abgeschnitten. Die Teerarbeiten auf der Staatsstraße sind zwar früher fertig geworden als geplant …
Straßensperre in der Unteren Au beendet
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Auf den örtlichen Friedhöfen könnte es bald eine neue Bestattungsmöglichkeit geben: das Urnengemeinschaftsgrab.
Urnengemeinschaftsgrab entlastet Angehörige
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt
Am frühen Donnerstagmorgen passierte bei Mammendorf ein schwerer Unfall. Ein 16-Jähriger musste danach ins Krankenhaus.
Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer (25) schwer verletzt

Kommentare