+
Beispielfoto

S3

Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn

Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 

Zunächst kam es laut Polizei zu einer verbalen Auseinandersetzung. Dann schlug der Unbekannte dem 55-Jährigen auf den Kopf. 

Zwei Männer beobachteten den Vorfall und leisteten dem verletzten Mann Erste Hilfe. Der Lokführer verständigte die Bundespolizei. Vor Eintreffen einer Streife flüchtete der Tatverdächtige am Haltepunkt Hirschgarten unerkannt. Der 55-jährige Allacher erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Auch hier sollen die Videoaufzeichnungen nun helfen, dem Straftäter auf die Spur zu kommen, so die Polizei.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Die Evangelische Auferstehungsgemeinde bekommt eine neue Prädikantin. Sabine Rother wird im Gottesdienst am Sonntag, 17. Dezember, in ihr neues Amt eingeführt und dabei …
Neue Predigerin in Auferstehungskirche
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
 Puchheim soll seinen ersten Naturkindergarten bekommen. Der Stadtrat beschloss jetzt die dafür formal notwendige Anerkennung von 20 weiteren Kinderbetreuungsplätzen.
Puchheim bekommt einen Naturkindergarten
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
In Eichenau sollen die ersten Ganztagsklassen entstehen – und zwar an der Starzelbachschule. Eine Befragung hat ergeben, dass Eltern ein solches Angebot möchten.
Erste Ganztagsklassen in Eichenau
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit
Auf der Flucht vor ihrem brutalen Ehemann musste Maria S. ihre Heimat verlassen und eine neue Identität annehmen. Im Kreis Fürstenfeldbruck hat sie eine neue Bleibe …
Zeugenschutz rettet Frau Leben – aber ruiniert ihre Gesundheit

Kommentare