+
Der Angeklagte muss 1000 Euro an  die Fürstenfeldbrucker Arbeiterwohlfahrt zahlen.

Aus dem Gericht

Ungewohnte Automatik – Pkw gegen Zaun gesetzt

Westlicher Landkreis – Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass sich ein Kfz-Mechatroniker mit Autos auskennt – und auch mit solchen, die ein Automatikgetriebe haben. Doch der 21-Jährige wusste offenbar nicht, wie man mit diesen Fahrzeugen umgeht. 

Der Mann hatte im Juni einen Zaun in einem Ort im westlichen Landkreis gerammt. Danach war er geflüchtet. Den Crash erklärte er vor Gericht mit dem für ihn ungewohnten Auto, einem Automatik-Fahrzeug. 

Der 21-Jährige hatte sich den Wagen ausgeliehen. Nachdem er den Zaun gerammt hatte, habe er bei den Eigentümern des Grundstücks geklingelt, doch niemand habe geöffnet, sagte er. Deshalb habe er das geliehene Auto zurückgebracht, dann sei er aber zum Unfallort zurückgekommen. Doch mittlerweile hatte der Zauneigentümer die Polizei gerufen. 

Dem 21-Jährigen tut sein Verhalten offenbar leid. Er hat den Zaun bereits repariert. Auch die Unfallspuren an dem Leihwagen hat er beseitigt. Sein Verteidiger forderte deshalb auch, das Verfahren gegen seinen Mandanten ohne ein Urteil zu beenden. 

Das sah auch der Richter so. Sobald der 21-Jährige 1000 Euro an die Fürstenfeldbrucker Arbeiterwohlfahrt gezahlt hat, wird das Verfahren eingestellt.

sus

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alter Schlachthof: Wann wird saniert?
Fürstenfeldbruck – Im Alten Schlachthof ist dank des Vereins Subkultur immer was los – das sieht man zum Beispiel im neuen Imagefilm der Stadt. Das Gebäude selbst …
Alter Schlachthof: Wann wird saniert?
Dance Corporation erweckt tanzend Legenden zum Leben
Gernlinden – Michael Jackson, Falco und Elvis Presley leben weiter – zumindest bei der Dance Corporation. Im neuesten Programm der Showtanzgruppe erwachen nämlich einige …
Dance Corporation erweckt tanzend Legenden zum Leben
Ein Elfen-Buch für den verstorbenen Sohn
Mammendorf – In Irland war Christine Richter noch nie. Trotzdem hat die Nannhofenerin ein Kinderbuch über eine kleine irische Elfe geschrieben. Der Grund, warum Richter …
Ein Elfen-Buch für den verstorbenen Sohn
Neues Gesetz: Diese Familie atmet auf
Germering – Vier Jahre lang hat Familie Seeholzer gekämpft: Mit Inkrafttreten des Pflegereformgesetzes am 1. Januar diesen Jahres, können sie aufatmen und …
Neues Gesetz: Diese Familie atmet auf

Kommentare