Fürstenfeldbruck

Unheimlich: Unbekannter bedroht Frau (20) mit Schusswaffe

Fürstenfeldbruck - Eine beunruhigende Begegnung hatte eine junge Frau am Mittwochabend in Fürstenfeldbruck. Sie bemerkte einen Mann hinter sich, der mit einer Pistole auf sie zielte und sogar abdrückte - die Waffe war nicht geladen, der Mann verschwand.

Ein etwas ungewöhnlicher Vorfall wurde am Donnerstagabend der Polizei Fürstenfeldbruck gemeldet.

Am Mittwoch gegen 20.45 Uhr ist eine 20-jährige Fußgängerin an der Münchner Straße direkt vor der Rettungsleitstelle von einem Unbekannten mit einer Schusswaffe bedroht worden.

Die Frau war auf dem Gehweg als sie ein „Klicken“ hinter sich hörte. Als sie sich umdrehte, sah sie einen Mann der mit einem silberfarbenen Revolver auf sie zielte. Offensichtlich hatte er soeben den Abzug betätigt, ohne dass der Revolver jedoch geladen war. Der Mann nahm den Revolver wieder langsam herunter, die Frau lief schnell weiter.

Der Mann war etwa zur gleichen Zeit auch den Mitarbeitern der Rettungsleitstelle aufgefallen, da er sich dort direkt am Eingang etwa 20 Minuten aufgehalten hatte und sich recht merkwürdig benahm.

Personenbeschreibung: 

20 bis 35 Jahre alt, höchstens 175 cm groß, schlank, lange dunkle Haare zu einem Pferdeschwanz gebunden. Er trug eine dunkle dicke Jacke und eine Mütze.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare