Waffenhändler vom Münchner Amoklauf zu sieben Jahren Haft verurteilt

Waffenhändler vom Münchner Amoklauf zu sieben Jahren Haft verurteilt

Fahrerflucht zwischen Unter- und Oberschweinbach

Wer hat diesen Unfall beobachtet?

Unterschweinbach - Der Fahrer eines weißen Transporters hat am Samstag einen Unfall provoziert und ist einfach abgehauen.

Mit seinem roten Ford-Fiesta war ein 29-jähriger Maisacher am Samstag, 19. Dezember, gegen 11 Uhr auf der Straße von Unterschweinbach nach Oberschweinbach unterwegs. In einer Rechtskurve kam ihm plötzlich ein weißer Kastenwagen auf seiner Spur entgegen. Sofort riss der Maisacher das Lenkrad herum. Bei dem Manöver kam das Auto von der Fahrbahn ab und rumpelte über einen Erdwall.

Hinterher klagte der Fahrer über Nackenschmerzen. Außerdem wurde bei dem Unfall sein Auto leicht beschädigt. Der Transporter habe kurz gestoppt, sei dann aber weiter gefahren, so der geschädigte Maisacher. Gegen den Fahrer des Transporters wird nun wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die Polizei bittet unter (0 81 42) 29 30 um Hinweise.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf einen Ratsch im Dorfladen
Einkaufen im Dorfladen – in vielen Ortschaften erinnern sich daran nur noch die Alten. Nicht so in Puchheim-Ort. Dort betreibt die Familie Grüner einen der letzten …
Auf einen Ratsch im Dorfladen
Neubau sorgt für Vibrationen
Unmittelbar neben dem Grundstück der evangelischen Jesus-Christus-Kirche an der Hartstraße wird seit Wochen kräftig gebaut. 
Neubau sorgt für Vibrationen
Umweltbeirat fordert Begrenzung des städtischen Wachstums
 Auf Kuschelkurs gingen der Umweltbeirat und Oberbürgermeister Andreas Haas nicht, als sie im Rahmen der jüngsten Sitzung aufeinandertrafen.
Umweltbeirat fordert Begrenzung des städtischen Wachstums
Neues Familiencafé braucht noch Helfer
Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) hat ein zweites Familiencafé im Mehrgenerationenhaus Zenja eingerichtet. Zurzeit spielen, basteln und vergnügen sich hier dreimal in der …
Neues Familiencafé braucht noch Helfer

Kommentare