Polizei stellt flüchtigen Fahrer

Verfolgungsjagd im Pillenrausch

Gröbenzell - Im Mercedes seiner Mutter raste ein 27-Jähriger ohne Licht durch Gröbenzell. Als eine Polizeistreife ihn stoppen wollte, lieferte er den Beamten eine Verfolgungsjagd.

Am Dienstag gegen 4 Uhr kam einer Streife der Gröbenzeller Polizei auf der Olchinger Straße ein Mercedes entgegen. Trotz der Dunkelheit hatte er kein Licht eingeschaltet und fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit.

Die Polizisten wendeten und fuhren dem Mercedes hinterher.  Sie zeigten ihn das Anhalte-Signal. Der Fahrer des Mercedes ignorierte jedoch die Streife und ihre Anweisungen. Er wendete ebenfalls und raste durch Gröbenzell. Erst steuerte er ein Tankstellengelände in der Ortsmitte an. Dort schaltete er die Autoscheinwerfer ein. Schließlich gab er wieder Gas und  Fahrzeug und raste Richtung Lochhausen davon.

Erst kurz vor der Einfahrt zur A 99 konnte die Polizeistreife den flüchtenden Mercedes angehalten. Am Steuer saß ein 27-Jähriger Gröbenzeller. Er stand augenscheinlich unter Medikamenteneinfluss. Einen Führerschein hat der junge Mann nicht. Den Mercedes hatte er sich ohne Wissen seiner Mutter für eine Spritztour ausgeliehen.

Auch interessant

Kommentare