Jazz-Frühschoppen

Vergelt’s Gott allen Asylhelfern

Landkreis – Viele Mitbürger in Asylhelferkreisen oder anderen Vereinen, Verbänden und Stiftungen im Landkreis engagieren sich in der Flüchtlingsarbeit.

Diesen ehrenamtlichen Helfern möchten die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck, die Sparkasse, die VR Bank, die Hans-Stangl-Stiftung Jesenwang sowie die Herta und Josef-Benatzky Stiftung aus Germering danken.

Sie laden deshalb am Sonntag, 10. April, von 10.30 bis 13 Uhr zu einem Jazz-Frühschoppen mit den Bluestrings in die Aula des Brucker Graf-Rasso-Gymnasiums, Münchner Straße 69, ein. Die Veranstaltung soll laut den Organisatoren nicht nur den persönlichen Einsatz der Helfer würdigen, sondern im Rahmen eines Stehempfanges auch Gelegenheit bieten, sich in angenehmer Atmosphäre kennenzulernen und auszutauschen.

Asylhelfer, die gerne teilnehmen möchten, werden gebeten, sich bis spätestens Mittwoch, 6. April, per E-Mail unter info@buergerstiftung-lkr-ffb.de anzumelden.

Dabei müssen Vorname, Name sowie Helferkreis/Verein/Behörde angeben werden, da diese Informationen für den Einlass benötigt werden. Für weitere Fragen steht die Geschäftsstelle der Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck, Telefon (0 81 41) 34 87 22, zur Verfügung.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Crash im Berufsverkehr
Gekracht hat es am Dienstagmorgen an der Kreuzung Eschenrieder Straße/Zillerhofstraße in Gröbenzell. 
Crash im Berufsverkehr
Kugel einer Präzisionsschleuder durchschlägt Autoscheibe
Mit einer Präzisionsschleuder hat ein Unbekannter am Dienstag in der Früh auf die Seitenscheibe eines BMW geschossen. Die Polizei sucht Zeugen.
Kugel einer Präzisionsschleuder durchschlägt Autoscheibe
Kahler Ortseingang löst Streit mit Behörde aus
Seit 2015 herrscht am Grafrather Ortseingang von Inning kommend Kahlschlag. Das Straßenbauamt hatte seinerzeit dort im Rahmen von Pflegearbeiten Rodungen durchgeführt. …
Kahler Ortseingang löst Streit mit Behörde aus
Verbotener Garagenbau: Räte erwarten Reaktion
Für Ärger in der Bevölkerung und bei den Gemeinderäten sorgt eine Garage an der Ecke Jahn-/Bussardstraße.
Verbotener Garagenbau: Räte erwarten Reaktion

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion