1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

S-Bahnhof Buchenau: Sechste Alternative

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fürstenfeldbruck - Das Verkehrsforum kritisiert die fünf Varianten für den Ausbau des S-Bahnhofes in der Buchenau und schlägt eine sechste vor.

Nach Auffassung des Forums ist keine der fünf Varianten wirklich barrierefrei.

Das Forum schlägt daher eine weitere Variante vor. Der Mittelbahnsteig soll geschlossen werden. Für die S-Bahn reichten zwei Bahnsteige. Das Mittel-Gleis 2 würde mithin reines Durchfahrtsgleis für Regional- und Güterverkehr. Ferner soll eine Verbindung von Gleis 1 zu Gleis 3 gebaut werden.

Dadurch hielten alle S-Bahnen stadtauswärts, auf dem Nordbahnsteig (Gleis 1). Alle stadteinwärts fahrenden S-Bahnen halten auf dem Südbahnsteig (Gleis 3).

Die Außenbahnsteige Nord und Süd sollen auf die barrierefreie Höhe von 96 Zentimetern angehoben werden, mit einem ebenen barrierefreien Zugang vom Geschwister-Scholl-Platz für den nördlichen und einer Rampe vom Buchenauer Platz (Süd). Weiter soll eine neue barrierefreie Fußgänger-Unterführung im Drittelpunkt der Bahnsteige entstehen. Das ganze mit zwei Aufzügen, einer zum Nord- und einer zum Süd-Bahnsteig. Weiter könnten beide Bahnsteige mit einer Überdachung versehen werden.

Auch interessant

Kommentare