+

Vermehrt Fälle von Keuchhusten

Landkreis – Das Gesundheitsamt verzeichnet seit November vermehrt Fälle von Keuchhusten mit einem Schwerpunkt in Germering. Im ganzen Landkreis wurden im November 31 Fälle gemeldet, 20 davon aus Germering.

Im Dezember waren es bisher insgesamt 20 Fälle, davon zwölf in Germering. Wie das Gesundheitsamt berichtet, sind auffällig viele Schul- und Kindergartenkinder betroffen. Der Keuchhusten (Pertussis) beginnt nach einer Inkubationszeit von sieben bis zehn Tagen mit grippalen Symptomen. Ein bis zwei Wochen später folgt der eigentliche Husten mit heftigen Attacken bis hin zum Erbrechen. Erst nach vier bis sechs Wochen klingt die Krankheit ab. Ansteckend ist Keuchhusten ab dem Ende der Inkubationszeit am meisten in den ersten beiden Wochen.

Das Gesundheitsamt weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass rechtzeitige Schutzimpfungen vorbeugend wirken können. Die Impfkommission empfiehlt, bei Kindern nach der Grundimmunisierung im Säuglingsalter jeweils im Alter von etwa sechs und 15 eine Auffrischung vorzunehmen. Jugendliche und Erwachsene sollten den Schutz alle zehn Jahre zusammen mit der Impfung gegen Tetanus und Diphterie erneuern.

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fasching und Frühling locken die Narren
Wenn ein fast zwei Meter großer bärtiger Engel bei 15 Grad und Sonnenschein unterwegs ist, dann ist Fasching in Bruck. Die Heimatgilde hatte zum ersten Faschingstreiben …
Fasching und Frühling locken die Narren
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
Wenn sie durch ihre Villa Kunterbunt hüpft, haben ganze Generationen viel Spaß mit Pippi Langstrumpf. Keinen Spaß verstehen aber angeblich die Erben von Astrid Lindgren, …
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
Schlägerei nach Faschingsball
Sie waren als Polizisten verkleidet, sorgten aber für reichlich Ärger: Vier junge Männer haben auf einem Faschingsball in der Mammendorfer Jahnhalle gepöbelt und …
Schlägerei nach Faschingsball
Don-Bosco-Abriss gefährdet Kunstwerke
Das ehemalige Altenheim Don Bosco ist gespickt mit Arbeiten des Künstlers Josef Dering. Nun will die Caritas das Gebäude abreißen. Was mit seinen Kunstwerken passiert, …
Don-Bosco-Abriss gefährdet Kunstwerke

Kommentare