+
Beispielfoto: dpa

In Eichenau

Videoüberwachung am Bahnhof gefordert

Eichenau – Eine Videoüberwachung am Bahnhof hat Dirk Flechsig (CSU) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates gefordert. Anlass waren Schmierereien, die immer wieder auftauchen. „Diese müssen weg“, sagt Flechsig.

Rechtlich sei das Anbringen von Kameras am Bahnhof schwierig umzusetzen, erwiderte Bürgermeister Hubert Jung (CSU). „Die Schmierereien sind kein Grund für eine Videoüberwachung, auch wenn es nicht logisch erscheint.“ Eine solche Überwachung habe es einmal vor Jahren wegen einer Häufung von Sachbeschädigungen gegeben.

Jung räumte auch eine gewisse Machtlosigkeit gegenüber den Schmierereien ein. Im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde würde stets möglichst zeitnah gereinigt. „Doch einen nachhaltigen Erfolg gibt es nicht.“ Sehr schnell würden dann wieder neue Graffiti auftauchen. Für den Einflussbereich der Bahn könne er keine Auskunft gegen, so der Rathauschef. Das Problem sei dort aber ebenfalls bekannt.  hk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Absage an die Erziehungs-Ampel
 Eine Ampel auf Rot, auch wenn keine Fußgänger queren und kein Verkehr aus den Seitenstraßen wartet? Dies wünschen sich mehrere Allinger Gemeinderäte für die künftige …
Absage an die Erziehungs-Ampel
Parken nur noch mit Parkscheibe
Wer zukünftig bei der S-Bahn-Station sein Auto abstellen möchte, sollte stets an die Parkscheibe denken. Von nun an gilt in der Alten Brucker Straße in Maisach eine …
Parken nur noch mit Parkscheibe
Josef Hader spielt sich wieder selbst und begeistert
„Hader spielt Hader“. Und zwar nicht zum ersten Mal. Der österreichische Schauspieler und Kabarettist Josef Hader ist mit diesem Programm seit Jahren unterwegs. 
Josef Hader spielt sich wieder selbst und begeistert
Richtfest nach Kran-Unfall
Wohnraum schaffen und mit den Mieteinnahmen Gutes tun: Das ist das Ziel der Cyliax-Stiftung, die dafür erstmals in Germering ein Gebäude errichtet. Nun wurde Richtfest …
Richtfest nach Kran-Unfall

Kommentare