+
Beispielfoto: dpa

In Eichenau

Videoüberwachung am Bahnhof gefordert

Eichenau – Eine Videoüberwachung am Bahnhof hat Dirk Flechsig (CSU) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates gefordert. Anlass waren Schmierereien, die immer wieder auftauchen. „Diese müssen weg“, sagt Flechsig.

Rechtlich sei das Anbringen von Kameras am Bahnhof schwierig umzusetzen, erwiderte Bürgermeister Hubert Jung (CSU). „Die Schmierereien sind kein Grund für eine Videoüberwachung, auch wenn es nicht logisch erscheint.“ Eine solche Überwachung habe es einmal vor Jahren wegen einer Häufung von Sachbeschädigungen gegeben.

Jung räumte auch eine gewisse Machtlosigkeit gegenüber den Schmierereien ein. Im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde würde stets möglichst zeitnah gereinigt. „Doch einen nachhaltigen Erfolg gibt es nicht.“ Sehr schnell würden dann wieder neue Graffiti auftauchen. Für den Einflussbereich der Bahn könne er keine Auskunft gegen, so der Rathauschef. Das Problem sei dort aber ebenfalls bekannt.  hk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er lag nachts im Garten: Mann erschreckt Frau
Gernlinden - Eine 27-Jährige aus Gernlinden hat sich am in der Nacht auf Samstag gegen 2.15 Uhr bei der Polizei gemeldet. Der Grund: Ein 45-Jähriger, der mit Schlafsack …
Er lag nachts im Garten: Mann erschreckt Frau
In Maisach: Gebühren für Kindergarten steigen
Maisach - Die Kindertagesstätten in Maisach werden bald teurer. Denn die Kosten für die Gemeinde steigen jedes Jahr – während die Eltern prozentual immer weniger zahlen.
In Maisach: Gebühren für Kindergarten steigen
Benno aus Fürstenfeldbruck
Pünktlich zum Umzug seiner Eltern Andrea Koppius und Olaf Dernbach nach Fürstenfeldbruck hatte auch Baby Benno Umzugspläne: Er zog quasi aus dem Bauch seiner Mama aus. …
Benno aus Fürstenfeldbruck
Erstes Filmfestival im Kino-Center
Germering - Der in Germering ansässige Münchner Film- und Videoclub (MFVC) richtet am 4. und 5. Februar das Landesfilmfestival für Oberbayern und Schwaben aus. Es findet …
Erstes Filmfestival im Kino-Center

Kommentare