Herausgeputzt haben sich die Ex-Schüler des Viscardi-Gymnasiums für den allerletzten Tag ihrer Schulkarriere. foto: vox

Viscardi feiert Westminster Abi

Fürstenfeldbruck - Durchaus selbstbewusst gehen die Absolventen des Viscardi-Gymnasiums in den nächsten Lebensabschnitt. Das Motto der diesjährigen Abifeier war kein geringeres als „Der Adel geht“.

Im Mittelpunkt stand nämlich das Westminster Abi, in Anlehnung an die gleichnamige - wenn auch Abbey geschriebene - Kirche in London, in der traditionell die Könige Englands gekrönt werden.

Kronen gab es im Viscardi zwar keine. Dafür aber jede Menge rauschender Abendkleider, feiner Herrenanzüge und natürlich die Abiturzeugnisse. 110 an der Zahl - ein 111. Absolvent kommt hinzu, wenn er seine Nachholprüfung bestanden hat - verteilte Schulleiter Walter Zellmeier an seine jetzt ehemaligen Schüler. Die hatten mit 2,3 einen guten Schnitt erreicht.

Nicht zuletzt deshalb hat Josef Wenig vom Elternbeirat auch das einmalige Potenzial hervorgehoben, das in jedem einzelnen Abiturienten schlummert. „Nutzt dies und findet euren Weg“, gab er den jungen Erwachsenen mit auf den Weg. „Ihr dürft stolz auf euch sein.“ (ad)

Auch interessant

Kommentare