Junge Menschen

Von Obdachlosigkeit bedroht

Immer mehr Menschen sind von Obdachlosigkeit bedroht – und darunter sind auch immer mehr junge Menschen. Der Landkreis will dem jetzt mit einer Fachstelle begegnen.

Fürstenfeldbruck – 250 000 Euro im Jahr will der Kreis sich diese Stelle kosten lassen. Dabei will er mit der Caritas zusammenarbeiten.

Obdachlosigkeit drohe Menschen häufig dann, wenn sie etwa wegen einer Trennung oder eines Jobverlustes aus ihrer Wohnung ausziehen müssten, aber keine neue finden könnten, heißt es in einem Papier der Kreisverwaltung. Gerade jüngere Menschen kämen dann unter schwierigen Verhältnissen irgendwo unter – und junge Frauen begäben sich in Abhängigkeiten. Die Behörden verzeichneten im vergangenen Jahr im Kreis 99 Betroffene unter 27 Jahren. Die Zahl habe drastisch zugenommen.

Die Fachstelle nun soll junge Leute begleiten, beraten und in diversen Fragen helfen. Dazu gehört etwa auch die Anleitung in Fragen der Haushaltsführung.  (st)

Auch interessant

Kommentare