Die „Gröbenzell-Halle“ wird auch auf der nächsten FFB-Schau wieder zu finden sein. tb-foto

Im Herbst ist wieder Regionalmesse

Gröbenzell bei der FFB-Schau

Gröbenzell – Das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gemeinde stärken und Brücken bauen will Gröbenzell bei der vom 12. bis 16. Oktober in Olching stattfindenden FFB-Schau.

 Passend zum Motto soll sich daher die Russenbrücke, die seit 100 Jahren besteht, in der Gestaltung der Halle wiederfinden. Dies deutete Gröbenzells Bürgermeister Martin Schäfer in einem Informationsgespräch an, zu dem Firmen und Gewerbeverband geladen waren.

Wie wichtig es ist, sich im Rahmen einer solch regionalen Messe zu präsentieren, betonte Kreishandwerksmeister Harald Volkwein. „Das hat ein ganz besonderes Gewicht, wenn sich eine Gemeinde und eine Firma auf diese Weise gemeinsam darstellen“, sagte Volkwein. In der Außenwirkung sei das gegenüber dem Bürger „noch einmal eine ganz andere Nummer“, als wenn sich ein Betrieb als Einzelner präsentiere. Der Kreishandwerksmeister möchte, dass die FFB-Schau auch ein regionales Schaufenster für die Firmen bleibt. „Wir wollen weg von den Fieranten eines Marktsonntags.“ Diese kämen mitunter aus Gegenden, die zum Landkreis Fürstenfeldbruck kaum Bezug haben.

Am Konzept der Halle will Gröbenzell im Vergleich zu 2014 nicht viel ändern. „Das hat sich bewährt und ist bei den Besuchern gut angekommen“, sagte Schäfer. So wird an dem Rundweg festgehalten, der einen schnellen Überblick über das Angebot in der Halle ermöglicht.

Auch an der offenen Gestaltung der Stände wird nichts geändert. Es werden nirgends seitliche Wände zu finden sein. Allerdings werde es diesmal keinen Branchenschutz mehr geben, kündigte Schäfer an. Dies sei nicht mehr möglich, weil die Gemeinde im Gegensatz zu 2012 und 2014 nun offizieller Organisator sei. Bisher hatte Schäfer die Halle privat in seiner Eigenschaft als Gewerbetreibender beziehungsweise Gemeinderat organisiert.

Der Abend der regionalen Wirtschaft am 14. Oktober wird im Gröbenzeller Zelt stattfinden. „Weil dort am meisten Platz für die Bewirtung zur Verfügung steht“, erläuterte Bürgermeister Schäfer, der auf Nachfrage auch von guten Buchungszahlen für die Halle sprach.

Auch Eichenau wird wieder mit einer eigenen Halle bei der Schau sein. Dies gab Bürgermeister Hubert Jung jüngst bei der Bürgerversammlung der Gemeinde bekannt. Hans Kürzl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Luftwärmepumpe im Kinderhausanbau: Nachbarn fürchten Lärm
Die Luftwärmepumpe, mit der der Kinderhausanbau in Schöngeising beheizt werden soll, hat besorgte Nachbarn auf den Plan gerufen. Sie fürchten Lärmemissionen. Dem Gerät …
Luftwärmepumpe im Kinderhausanbau: Nachbarn fürchten Lärm
Es gibt noch Karten fürs Starkstrom
Gute Nachrichten für Kurzentschlossene: Es gibt noch einige Restkarten fürs Starkstrom-Festival in Schöngeising.
Es gibt noch Karten fürs Starkstrom
Unbekannter fährt Auto an – und macht sich aus dem Staub
Ein bislang unbekannter Täter hat auf dem Parkplatz des Eichenauer Aldi einen Dacia beschädigt. Ohne sich weiter um den Schaden zu kümmern, flüchtete er. 
Unbekannter fährt Auto an – und macht sich aus dem Staub
FDP-Stadtrat und BBV-Kandidat wollen Vize-Bürgermeister werden
Der Oberbürgermeister ist gewählt. Nun muss der Stadtrat den neuen Vize-Bürgermeister bestimmen. Im Gespräch ist derzeit auch der langjährige Stadtrat und Kulturreferent …
FDP-Stadtrat und BBV-Kandidat wollen Vize-Bürgermeister werden

Kommentare