+

Wegen Brezen: 48-Jähriger fährt mit 0,6 Promille zum Bäcker

Maisach - Er wollte Brezen für ein Weißwurstfrühstück holen, war aber schon betrunken: Die Polizei hat am Sonntag gegen 11 Uhr einen 48-Jährigen erwischt, der mit dem Auto beim Bäcker war.

Der VW-Fahrer war von Gernlinden aus losgefahren. Beim Kreisverkehr an der Jet-Tankstelle lenkte er auf die Verkehrsinsel und touchierte ein Verkehrszeichen. Anschließend fuhr er ohne anzuhalten weiter in Richtung Gernlinden. Ein Zeuge, der gerade an der Tankstelle gestanden war, rief die Beamten. Er hatte sich das Kennzeichen notiert, das die Polizisten zur Wohnung des Mannes führte. 

Der 48-Jährige räumte seinen Fehler sofort ein und gab zudem an, dass er keinen Führerschein habe. Anschließend musste er sich auf der Inspektion Blut abnehmen lassen. Ergebnis: 0,6 Promille Alkohol. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen Fahren ohne Führerschein.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fasching und Frühling locken die Narren
Wenn ein fast zwei Meter großer bärtiger Engel bei 15 Grad und Sonnenschein unterwegs ist, dann ist Fasching in Bruck. Die Heimatgilde hatte zum ersten Faschingstreiben …
Fasching und Frühling locken die Narren
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
Wenn sie durch ihre Villa Kunterbunt hüpft, haben ganze Generationen viel Spaß mit Pippi Langstrumpf. Keinen Spaß verstehen aber angeblich die Erben von Astrid Lindgren, …
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
Schlägerei nach Faschingsball
Sie waren als Polizisten verkleidet, sorgten aber für reichlich Ärger: Vier junge Männer haben auf einem Faschingsball in der Mammendorfer Jahnhalle gepöbelt und …
Schlägerei nach Faschingsball
Don-Bosco-Abriss gefährdet Kunstwerke
Das ehemalige Altenheim Don Bosco ist gespickt mit Arbeiten des Künstlers Josef Dering. Nun will die Caritas das Gebäude abreißen. Was mit seinen Kunstwerken passiert, …
Don-Bosco-Abriss gefährdet Kunstwerke

Kommentare