+

Wegen Brezen: 48-Jähriger fährt mit 0,6 Promille zum Bäcker

Maisach - Er wollte Brezen für ein Weißwurstfrühstück holen, war aber schon betrunken: Die Polizei hat am Sonntag gegen 11 Uhr einen 48-Jährigen erwischt, der mit dem Auto beim Bäcker war.

Der VW-Fahrer war von Gernlinden aus losgefahren. Beim Kreisverkehr an der Jet-Tankstelle lenkte er auf die Verkehrsinsel und touchierte ein Verkehrszeichen. Anschließend fuhr er ohne anzuhalten weiter in Richtung Gernlinden. Ein Zeuge, der gerade an der Tankstelle gestanden war, rief die Beamten. Er hatte sich das Kennzeichen notiert, das die Polizisten zur Wohnung des Mannes führte. 

Der 48-Jährige räumte seinen Fehler sofort ein und gab zudem an, dass er keinen Führerschein habe. Anschließend musste er sich auf der Inspektion Blut abnehmen lassen. Ergebnis: 0,6 Promille Alkohol. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen Fahren ohne Führerschein.

vu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Volk feiert das Heimatfest
Diesmal nutzt ein ur-bruckerisches Redaktionsmitglied die Glosse „Ganz nebenbei“, die Lokalspitze im Tagblatt, für ein im freistaatlich-bayrischen Presserecht …
Das Volk feiert das Heimatfest
Wo Gartenträume wahr werden
In eine grüne Oase hat sich das Kloster verwandelt. „Pflanz dich glücklich“ lautet das Thema der 16. Fürstenfelder Gartentage, doch es geht um mehr. Pools und asiatische …
Wo Gartenträume wahr werden
Ansturm auf blütenloses Fest
Das Blütenfest der Landjugend Biburg an Christi Himmelfahrt war ein voller Erfolg – auch ohne Blüten. 
Ansturm auf blütenloses Fest
Runde zwei für „Gröbenzell ist bunt“
Die Sonne strahlte und die Referentin für interkulturelle Zusammenarbeit Cordula Braun lachte. Die Gemeinderätin der UWG hatte vor rund einem Jahr die aus insgesamt 99 …
Runde zwei für „Gröbenzell ist bunt“

Kommentare