Ganz Nebenbei: Die Glosse des Tagblatts

Wenn der Hunger mitredet

Warum ein hungriger Magen zumindest beim Einkauf kein guter Berater ist, hat eine Kollegin kürzlich selbst erfahren.

Dass es keine gute Idee ist, hungrig einkaufen zu gehen, wurde einer Kollegin schon mehrfach von ihrer Mama prophezeit. Nun hat sie buchstäblich am eigenen Leib erfahren, dass es sich lohnt, auf diesen Ratschlag zu hören. Denn den Wocheneinkauf haben die Kollegin und deren Mitbewohnerin kürzlich noch vor dem Abendessen erledigt. Und während es daher – wie erwartet – nicht lange dauerte, den Einkaufswagen zu füllen, nahm es umso mehr Zeit in Anspruch, alles daheim im Kühlschrank unterzubringen.

Und bereits wenig später, als der erste Hunger gestillt war, stellte sich ihnen angesichts der vielen Vorräte die Frage: Was sollen wir daraus nur alles kochen? Kurzerhand haben sie Tags darauf Freunde zum Essen nach Hause eingeladen – denn Kürbissuppe und Co. hätten für gut ein halbes Dutzend Personen gereicht. 

Zum Glück ist mittlerweile fast alles verputzt. Zeit, sich von dem großen Nahrungsangebot der letzten Tage zu erholen, bleibt der Kollegin aber nicht. Am Wochenende ist sie auf einer Geburtstagsparty eingeladen. Und der Gastgeber hat bereits ein großes Büffet angekündigt... (rm)

„Ganz nebenbei"

ist eine tägliche Rubrik des Fürstenfeldbrucker Tagblatts. Hier werden in einer Glosse der Wahnsinn des Alltags und die Geschehnisse in der Region erzählt. In unregelmäßigen Abständen veröffentlichen wir sie auch online.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Auf dem Fußmarsch vom S-Bahnhof Germering-Harthaus nach Hause wurde ein Puchheimer (18) am frühen Dienstagmorgen von drei Männern beraubt. Sie schlugen ihn auch.
18-Jähriger auf dem Heimweg geschlagen und ausgeraubt
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Was ist einfacher? Als Deutscher finnischen Tango zu tanzen oder als Finne zu jodeln? Beim Festnachmittag des Deutsch-Finnischen Clubs Puchheim zum zehnjährigen Bestehen …
Wenn Finnen jodeln und Gummistiefel zum Kunstwerk werden
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Vor fast 40 Jahren haben die Eheleute Adelheid und Klaus Lindner mit Fürstenfeldbruck einen festen Wohnort gefunden. Eine noch längere Konstante ist ihre Ehe.
Es war Liebe auf den ersten Blick durchs Fenster
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt
Mitten in Fürstenfeldbruck ist ein Mann am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Er war mit seinem sechs Monate alten Baby unterwegs. 
Überfall in Fürstenfeldbruck: Mann mit Baby ausgeraubt

Kommentare