+
Der Maisacher Ortsteil Gernlinden

Dialog mit Bürgern

Wie soll sich Gernlinden entwickeln?

Im Maisacher Ortsteil Gernlinden findet demnächst eine Dialogveranstaltung zur Ortsentwicklung statt. Bürgermeister Hans Seidl und die Gemeinderatsmitglieder möchten von den Gernlindnern wissen, wie sie sich ihren Wohnort in der Zukunft wünschen.

Gernlinden - Dazu sind mehrere Fragen formuliert, zum Beispiel: „Gartenstadtcharakter – von Gernlindner Einwohnern noch gewollt?“ und „Verträgliche Ortsentwicklung oder noch mehr Schaffung von Wohnraum um jeden Preis?“. 

Viele Antworten erhoffen sich die Kommunalpolitiker am Mittwoch, 15. Februar, ab 19.30 Uhr im Bürgerzentrum an der Brucker Straße 2. Zuletzt hatte es bei der Aufstellung von zwei Bebauungsplänen in Gernlinden Unstimmigkeiten gegeben: Als es um die Pläne für das Areal rund um das Bürgerzentrum und die Vorgaben für das Geviert zwischen Maisacher- und Berlepschstraße ging, waren sich oftmals Grundeigentümer nicht einig. Die einen forderten ein höheres Baurecht, die anderen wollten Grünflächen erhalten und dass nicht zu hoch gebaut wird. zag

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Rekord beim Brucker Luzienhäuserl-Schwimmen. Mit mehr als 250 kleinen Kunstwerken nahmen so viele Kinder wie noch nie an dem vorweihnachtlichen Brauch teil.
So viele Luzienhäuserl wie noch nie auf der Amper
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Der Schulbus von der Buchenau zur Schule Nord soll abgeschafft werden. Die Kinder sollen stattdessen Linienbusse nehmen. Am Mittwoch ging eine einges anberaumte …
Schulbus-Probefahrt geht mächtig schief
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Der Sturm hat heute Früh in am Volksfestplatz in Germering einen Kran zum Umkippen gebracht. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf …
Sturm wirft Kran auf Schulweg
Eine Fichte für Emmering
Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck hat der Gemeinde Emmering einen Baum geschenkt – genauer gesagt den „Baum des Jahres“, die Fichte. 
Eine Fichte für Emmering

Kommentare