+
Fein herausgeputzt sind Ross und Reiter bei dem traditionellen Ritt durch Jesenwang.

Er findet zum 295. Mal statt

Willibalds-Ritt ist einmalig

Der traditionelle Willibalds-Ritt findet wieder statt. Los geht‘s heuer am Sonntag, 9. Juli, in Jesenwang. Hier finden Sie alle Infos.

Jesenwang – Es ist eine Veranstaltung mit großer Tradition: Zum 295. Mal findet am Sonntag, 9. Juli, in Jesenwang der traditionelle Willibalds-Ritt statt. Start ist um 13.30 Uhr am Gemeinschaftshaus. Der Ritt führt an der Pfarrkirche St. Michael vorbei über die Römerstraße zur Willibaldkirche.

Der Freundeskreis St. Willibald und die Gemeinde rechnen mit mehr als 300 Reitern und tausenden Zuschauer. Auch aus dem Raum Eichstätt und aus Aachen haben sich Teilnehmer angekündigt. Höhepunkt ist der Ritt durch die Kirche nach der Segnung am Nordportal. Der Willibalds-Ritt gilt als einmalig in Europa.

Weitere Informationen zum Willibalds-Ritt 2017 gibt es online unter willibaldritt-jesenwang.de.

(tb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Kran schüttet Beton in Wohnung
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Kran schüttet Beton in Wohnung
Der kleine Stachus ist abgerechnet
Die Umgestaltung des Kleinen Stachus ist finanziell fast punktgenau abgeschlossen worden. Das 2,7 Millionen Euro teure Projekt ist nur um rund 32 000 Euro kostspieliger …
Der kleine Stachus ist abgerechnet

Kommentare