Am Verwaltungsgericht

Privat-Klagen gegen Windräder abgewiesen

Fürstenfeldbruck/München - Das Verwaltungsgericht München hat heute Vormittag die Privat-Klagen gegen die geplanten Windräder bei Puch und Aich abgewiesen.

Die Brucker Stadtwerke bauen gerade das erste Windrad des Landkreises bei Mammendorf und möchten außerdem noch zwei weitere Anlage bei Puch und Aich errichten. Dagegen haben Bürger geklagt. Sie argumentierten mit Lärmbelastung, Gefahr durch Infraschall und einem drohenden Wertverlust ihrer Grundstücke. Das Verwaltungsgericht München nun hat die Klagen der Anwohner abgewiesen - das hatte sich abgezeichnet, da diese Art der Klage-Argumentation schon in anderen Fällen keine Chance gehabt hatte. Nun steht noch die Klage der Kirche gegen das Windrad bei Puch auf der Agenda des Gerichts. Dieser Fall wiegt offenbar schwerer, da es um den Denkmalschutz und die Pucher Kirche geht. (Später mehr auf merkur-online).

Auch interessant

Kommentare