+
Das Brauhaus Bruck neben der Marthabräuhalle. Es wird vorerst schließen, da der Wirt krank ist.

Brauerei führt Gespräche mit möglichen Nachfolgern

Wirt krank: Brauhaus Bruck macht erstmal zu

Fürstenfeldbruck - Die Traditions-Gaststätte „Brauhaus Bruck“, die der Schloßbrauerei Kaltenberg gehört, bleibt vorerst geschlossen. Grund dafür ist, dass der Wirt des Hauses schwer krank ist.

Das teilt Stefan König von der Öffentlichkeitsarbeit der Brauerei mit. „Hannes Sattlegger, der langjährige Wirt des Brauhauses und der angeschlossenen Marthabräuhalle, wird nachdem er 2016 schwer erkrankt war nicht mehr an seinen angestammten Platz zurückkehren“, heißt es in einer öffentlichen Mitteilung. Bruder Alexander Sattlegger, der das Brauhaus Bruck interimsmäßig geführt hatte, werde sich nun wieder gastronomischen Projekten in der Region Starnberg widmen. 

Die Verantwortlichen der Brauerei führen bereits Sondierungsgespräche mit Gastronomen, die für die Nachfolge infrage kommen. „Wir gehen davon aus, bald die richtigen Wirtsleute präsentieren zu können“, sagt Oliver Lentz, Geschäftsführer in Kaltenberg. Er rechnet damit, dass die Gaststätte im späten Frühjahr 2017 wieder eröffnen kann und bedankt sich beim Wirt  für „die hervorragende Zusammenarbeit über all die Jahre hinweg.“ Auch in Zukunft soll es weiterhin bayerische Küche in dem Gasthaus geben. 

Das Königliche Starkbierfest wird laut den Verantwortlichen trotz des fehlenden Wirts am 11. März in der Marthabräuhalle stattfinden. „Mit Catering wird dafür gesorgt sein, dass es an der kulinarischen Grundlage für Ritterbock und Weizenbock nicht fehlt“, so Lentz.

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jugendliche greifen 22-Jährigen mehrfach an
Er hatte sich nur beschwert, dass sie im Bahnhof Gröbenzell auf den Boden spuckten: Daraufhin schlug eine Gruppe Jugendlicher auf einen 22-Jährigen ein und verfolgte ihn …
Jugendliche greifen 22-Jährigen mehrfach an
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
Egenhofen wächst deutlich langsamer als seine Nachbargemeinden. Der Bürgermeister will deshalb auf den Neubau eines Kinderhauses verzichten. Bei den Eltern haben die …
Eltern besorgt über Kinderhaus-Pläne
So mildert man die Angst vor Hunden
Hundehasser, die Giftköder auslegen. Kampfhund Chico, der zwei Menschen tötete: Das sind Themen, die Schlagzeilen machen. Hundepsychologin Alexandra Hoffmann erklärt, …
So mildert man die Angst vor Hunden
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen
 Ein bewegtes und langes Leben ist zu Ende gegangen: Die ehemalige Pfarrsekretärin Helene Sebald ist im Alter von 92 Jahren im Eichenauer Seniorenheim nach längerer …
Die gute Seele des Olchinger Pfarrbüros ist gegangen

Kommentare