+
Das Brauhaus Bruck neben der Marthabräuhalle. Es wird vorerst schließen, da der Wirt krank ist.

Brauerei führt Gespräche mit möglichen Nachfolgern

Wirt krank: Brauhaus Bruck macht erstmal zu

Fürstenfeldbruck - Die Traditions-Gaststätte „Brauhaus Bruck“, die der Schloßbrauerei Kaltenberg gehört, bleibt vorerst geschlossen. Grund dafür ist, dass der Wirt des Hauses schwer krank ist.

Das teilt Stefan König von der Öffentlichkeitsarbeit der Brauerei mit. „Hannes Sattlegger, der langjährige Wirt des Brauhauses und der angeschlossenen Marthabräuhalle, wird nachdem er 2016 schwer erkrankt war nicht mehr an seinen angestammten Platz zurückkehren“, heißt es in einer öffentlichen Mitteilung. Bruder Alexander Sattlegger, der das Brauhaus Bruck interimsmäßig geführt hatte, werde sich nun wieder gastronomischen Projekten in der Region Starnberg widmen. 

Die Verantwortlichen der Brauerei führen bereits Sondierungsgespräche mit Gastronomen, die für die Nachfolge infrage kommen. „Wir gehen davon aus, bald die richtigen Wirtsleute präsentieren zu können“, sagt Oliver Lentz, Geschäftsführer in Kaltenberg. Er rechnet damit, dass die Gaststätte im späten Frühjahr 2017 wieder eröffnen kann und bedankt sich beim Wirt  für „die hervorragende Zusammenarbeit über all die Jahre hinweg.“ Auch in Zukunft soll es weiterhin bayerische Küche in dem Gasthaus geben. 

Das Königliche Starkbierfest wird laut den Verantwortlichen trotz des fehlenden Wirts am 11. März in der Marthabräuhalle stattfinden. „Mit Catering wird dafür gesorgt sein, dass es an der kulinarischen Grundlage für Ritterbock und Weizenbock nicht fehlt“, so Lentz.

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Crash auf B 471: BMW-Fahrerin kracht beim Abbiegen gegen VW-Bus
Eine BMW-Fahrerin ist am Dienstag auf der B 471 bei Fürstenfeldbruck in den VW-Bus eines Inningers gekracht. Beide Autos landeten im Straßengraben. Verletzt wurde …
Crash auf B 471: BMW-Fahrerin kracht beim Abbiegen gegen VW-Bus
Neptun-Nixen sorgen für Furore
Vier Mannschaften der SSG Neptun Germering haben beim Landesfinale des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend in Bayreuth für Furore gesorgt. 
Neptun-Nixen sorgen für Furore
TSV Gernlinden hat jetzt 1000 Mitglieder
Der TSV Gernlinden hat eine wichtige Hürde gerissen. 
TSV Gernlinden hat jetzt 1000 Mitglieder
Vermieter lässt falschen Keller räumen: Puchheimer ist fassungslos
Jörg Bosse kann es immer noch nicht fassen. Alles, was er liebte und sammelte, ist weg. Sein Kellerabteil in Puchheim wurde ausgeräumt – ohne dass er davon wusste. Wie …
Vermieter lässt falschen Keller räumen: Puchheimer ist fassungslos

Kommentare